Alle Kategorien
Suche

Ilex Crenata - so pflegen Sie die Stechpalme richtig

Die Ilex Crenata wächst strauchartig und gehört zur Familie der Stechpalmengewächse. Unter idealen Bedingungen und ungeschnitten, kann sie eine Höhe von bis zu 3 Metern erreichen und baumartig wachsen. Die Blätter der Ilex Crenata erinnern an die des Buchsbaumes.

Ilex Crenata benötigt einen regelmäßigen Formschnitt.
Ilex Crenata benötigt einen regelmäßigen Formschnitt.

Verwendung der Ilex Crenata

  • In der Anfangsphase wächst die Ilex Crenata vor allem in die Höhe, später dann auch in die Breite. Geeignet ist diese Pflanze für eine Kübel- und Gruppenbepflanzung, sowie als Hecke, wobei sich für kleine Hecken die Sorte Crenata- Convexa eignet, die im Alter zwischen 3-4 Metern hoch werden kann. Kleinwüchsige Sorten, die eine Höhe von maximal 80 cm erreichen, sind auch gut als Unterbepflanzung geeignet.
  • Besonders schön kommt diese Pflanze als Gartenbonsai zur Geltung. Dadurch, dass die Äste, Triebe und Zweige immer wieder zurückgeschnitten werden, erhält der Ilex Crenata die charakteristische Form eines Bonsai. Die Häufigkeit des Schnittes richtet sich nach dem Wachstum, einige Sorten benötigen nur einen Schnitt im Frühjahr, andere hingegen müssen während des gesamten Wachstums gekürzt werden. Bei einem solchen Formschnitt sollten Sie darauf achten, nicht bis ins alte Holz zu schneiden.

Pflegeansprüche dieser Pflanzenart

  • Als Standort bevorzugt die Ilex Crenata einen halbschattigen möglichst windgeschützten Platz. Der Boden sollte humus-, nährstoffreich und feucht sein und weniger alkalisch, eher etwas saurer. Kalkhaltiger Boden wird nicht vertragen. Vorteilhaft ist es, eine Mulchschicht auf den Wurzelbereich auszubringen.
  • Der Wasserbedarf der Ilex Crenata ist hoch. Eine gute Drainage ist ratsam, um Staunässe zu vermeiden, diese würde sie nur schlecht vertragen. Der Boden sollte aber nicht austrocknen, auch im Winter nicht. Auch die Blätter sollten Sie öfter besprühen. Zudem sollten Sie beim Gießen darauf achten, nicht direkt auf die Blüten zu gießen, diese könnten abfallen. Zum Gießen sollten Sie am besten Regenwasser oder abgestandenes Leitungswasser verwenden.
  • Dünger benötigt diese Pflanze eher weniger. Wenn gedüngt wird, dann vom Frühjahr bis zum Herbst mit organischem Dünger und nur in halber Konzentration. Bei heißer Witterung sollten Sie auf eine Düngung verzichten.
  • Ein Rückschnitt kann bei der Ilex Crenata im Spätherbst oder im Winter erfolgen. Zurückgeschnitten wird auf 2-3 Knospen. Auch die Triebe der kräftigen Äste und die der Kronen müssen gekürzt werden.
  • Vermehrt wird die Pflanze am häufigsten durch Stecklinge. Die Steckhölzer werden nach der Blüte geschnitten, am besten im Juli oder August, wenn die Pflanze voll im Saft steht. Die Wurzelbildung dauert bei der Stecklinksvermehrung zwar etwas länger, dafür entwickelt sich die Jungpflanze nach einer Stecklinksvermehrung aber am schnellsten. Eine Anzucht aus Samen ist auch möglich, allerdings sehr langwierig, da Sie die Samen vor der Keimung erst für mindestens 1 Jahr in einem sandigen Substrat lagern müssten.
  • Im Winter sollte die Ilex Crenata nicht zu zugig stehen. Die Pflanze kann zwar das ganze Jahr über draußen stehen, allerdings müssen die Blätter vor kalten Winden und die Wurzeln vor Frost geschützt werden. Um die Wurzeln vor starkem Frost zu schützen, können Sie eine gemischte Schicht aus Torf, Laub und Reisig auf den Wurzelbereich aufbringen.

Vorsicht ist geboten bei den schwarzen Beeren der Ilex Crenata. Diese sind, obwohl sie sehr schön anzusehen sind, sehr giftig. Daran sollten Sie unbedingt denken, vor allem wenn Kinder im Haushalt leben.

Teilen: