Alle Kategorien
Suche

Ich bin 15 und brauche Geld - so finden Sie einen Schülerjob

Kino, Klamotten und Freizeit sind teuer. Oftmals reicht das Taschengeld nicht aus. Wie können sich 15-Jährige neben dem Taschengeld etwas dazu verdienen, wenn Sie Geld brauchen?

Mit einem Schülerjob können Sie Ihr Sparschwein wieder füllen.
Mit einem Schülerjob können Sie Ihr Sparschwein wieder füllen.

Was Sie benötigen:

  • Erlaubnis der Eltern
  • Bekannte mit Kindern
  • Lehrer

Geld verdienen als Schüler - das sollten Sie wissen

  • Wenn Sie 15 Jahre alt sind und neben der Schule noch etwas Geld dazuverdienen wollen, unterliegen Sie den Gesetzen des Jugendschutzes. Das heißt, Sie dürfen nur mit Erlaubnis Ihrer Eltern einen Nebenjob ausüben.
  • Sie dürfen in der Regel nicht mehr als 2 Stunden täglich und nicht vor oder während der Schule Geld verdienen. Die Schule darf nicht unter dem Nebenjob leiden.
  • Zwischen 8 und 18 Uhr dürfen Sie als 15-jähriger ebenfalls nicht arbeiten.

Diese Schülerjobs kommen in Frage

  • Wenn Sie 15 Jahre alt sind und Geld brauchen, haben Sie es nicht ganz leicht. Viele Jobs dürfen Sie wegen des Jugendschutzes nicht ausüben. Es gilt also, Geld in den erlaubten Bereichen zu verdienen. Dazu gehört beispielsweise Babysitting, Tiere ausführen, Zeitungsprospekte austragen, Botengänge und Einkäufe für ältere Leute machen, Nachhilfeunterricht geben oder im Haushalt und Garten helfen. Die Auswahl der Tätigkeiten ist also beschränkt, aber auch mit diesen Jobs lässt sich einiges an Geld zusätzlich zum Taschengeld dazuverdienen.
  • Lukrativ ist es, sein Geld mit dem Erteilen von Nachhilfeunterricht zu verdienen. Hier kann man auch mit 15 Jahren 10-15 Euro pro Stunde verdienen. Überlegen Sie, in welchem Schulfach Sie besonders gut sind und fragen Ihren Lehrer, ob der Sie an einen schwächeren Schüler aus den unteren Klassen als Nachhilfelehrer vermitteln kann.
  • Überlegen Sie, wer im Bekanntenkreis Ihrer Eltern kleinere Kinder hat. Eltern sind in der Regel immer auf der Suche nach zuverlässigen Babysittern. Und auch hier lässt sich mit einer relativ leichten, wenn auch verantwortungsvollen Tätigkeit, etwas Geld verdienen.
  • Fragen Sie ältere Menschen aus der Nachbarschaft oder Familie, ob diese Hilfe im Haushalt, im Garten oder bei Einkäufen brauchen. Meistens freuen sich ältere Menschen über Hilfe und geben Ihnen gerne Geld für kleinere Arbeiten.
  • Wenn Sie Geld brauchen, können Sie außerdem bei den örtlichen Anzeigenblättern anrufen und fragen, ob sie diese wöchentlich austragen können.
  • Auch im Supermarkt können Sie nachfragen, ob Sie Ihr Geld mit dem Austragen der wöchentlichen Prospekte verdienen können.
Teilen: