Alle Kategorien
Suche

"Ich bereue es" - so entschuldigen Sie sich richtig

Haben Sie eine Dummheit begangen, dann ist das Bereuen ein erster guter Schritt. Aber wie sagt man seinem Partner, dass man es zutiefst bereut? Möglichkeiten für eine gute Entschuldigung finden Sie in diesem Artikel.

Entschuldigungen sollten immer ehrlich gemeint sein.
Entschuldigungen sollten immer ehrlich gemeint sein. © Aira / Pixelio

Leider ist es manchmal so, dass man nicht nachdenkt, bevor man handelt. Hinterher tut einem das Gesagte oder Getane leid. Aber wie kann man sich glaubhaft entschuldigen? Ehrliches Bereuen ist der erste Schritt in die richtige Richtung. Wie Sie eine Entschuldigung in ehrliche Worte fassen, zeigen folgende Möglichkeiten und Anregungen.

Wie sage ich, dass ich ehrlich bereue? - Möglichkeiten

  • Wenn Sie ehrlich bereuen, dann sagen Sie es auch so. Sagen Sie ruhig: "Ich bereue es zutiefst, was ich getan habe." Manchmal braucht man gar nicht groß um den heißen Brei reden. Sagen Sie geradeheraus, was Sie fühlen.
  • Versuchen Sie nicht, irgendwelche Ausflüchte zu erfinden, um sich zu erklären. Gestehen Sie sich selber und Ihrem Gegenüber offen ein, dass Sie einen Fehler gemacht haben. Das wirkt immer ehrlicher, als irgendwelche fadenscheinigen Erklärungen.
  • Wenn Sie nicht der Freund großer Worte sind, dann schreiben Sie einen Brief. Oft fällt es einem leichter, sich schriftlich zu entschuldigen. Wenn der Betroffene danach das Gespräch mit Ihnen sucht, sollten Sie sich auf jeden Fall darauf einlassen.

"Es tut mir leid!" - Anregungen für gute Entschuldigungen

  • Oft kann ein kleines Geschenk das Eis brechen. Haben Sie Ihren Partner verärgert und hatten Sie keine Gelegenheit, ihm zu sagen, dass Sie es bereuen, dann besorgen Sie sich seine Lieblingssüßigkeit und hängen Sie einen kleinen Zettel mit einer Entschuldigung daran. Das ersetzt natürlich nicht das klärende Gespräch, aber es wäre ein erster Schritt aufeinander zu.
  • Manchmal sind die Fronten schon zu verhärtet, dass eine einfache Entschuldigung ausreicht. Hier sollten Sie aber nicht verzweifeln. Bringen Sie Ihre Entschuldigung vor und dann ziehen Sie sich eine Zeit lang zurück. Oft braucht der enttäuschte Partner ein wenig Zeit, um die Sache sacken zu lassen und Ihre Entschuldigung zu akzeptieren. Drängen Sie ihm nicht täglich eine neue Entschuldigung auf. Einmal ganz klar sagen, wie sehr Sie es bereuen, reicht aus.

Fehler macht jeder einmal. Eine Entschuldigung sollte dann eine Selbstverständlichkeit sein. Und da auch Ihr Gegenüber nicht perfekt ist, wird man Ihre Entschuldigung vermutlich auch akzeptieren. Also nur Mut, auch wenn eine Entschuldigung immer auch ein wenig Überwindung kostet. Es lohnt sich auf jeden Fall immer.

Teilen: