Alle Kategorien
Suche

Hotelberufe - so bewerben Sie sich als Zimmermädchen

Wenn Sie einen der zahlreichen Hotelberufe anstreben, ist es oft sinnvoll, schon vorab als Zimmermädchen in einem Hotel zu arbeiten. Das Folgende sollten Sie bei der Bewerbung beachten.

In jedem Hotel braucht man Zimmermädchen.
In jedem Hotel braucht man Zimmermädchen. © Andrea Damm / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Lichtbild
  • Zeugnisse

Grundsätzliches zu Hotelberufen

  • In allen Hotelberufen kommt es auf sorgfältiges und sauberes Arbeiten an. Sie haben mit Menschen zu tun, Hygiene muss also oberstes Gebot sein, egal ob Sie am Empfang, in der Küche oder als Zimmermädchen arbeiten.
  • Insgesamt müssen Sie ein umgänglicher Mensch sein, flexibel sein und auch unter Stress keine Probleme haben, freundlich mit anderen Menschen umgehen zu können.
  • Der Gast ist König und er hat in der Regel immer Recht. Da müssen Sie in der Lage sein, Ihr persönliches Rechtsempfinden auch mal zurückzustellen. Natürlich müssen Sie sich keine Anzüglichkeiten gefallen lassen, aber zum Beispiel eine Diskussion, ob Sie oder er die Vase umgeworfen haben, sollte unterbleiben. Da müssen Sie auch mal "über den Dingen stehen können".

Bei der Bewerbung in Hotelberufen sollten Sie diese Eigenschaften mitbringen und auch glaubhaft in der Bewerbung rüberbringen.

So bewerben Sie sich als Zimmermädchen

  • Versuchen Sie unbedingt den Ansprechpartner in Erfahrung zu bringen, denn Bewerbungen, die an niemand bestimmten gerichtet sind, sollten Sie nach Möglichkeit vermeiden.
  • Rufen Sie am günstigsten immer vorher an. Je nach Größe des Hotels können Sie dann oft sofort vorbeikommen oder Sie werden gebeten, eine schriftliche Bewerbung zu schicken.
  • Wenn Sie eine schriftliche Bewerbung verfassen, stellen Sie sich kurz vor. Berichten Sie von Ihren Erfahrungen in Hotelberufen oder auch anderen Berufen, die eine gewisse Ähnlichkeit mit der angestrebten Tätigkeit haben. Plaudern Sie aber nicht über Einzelheiten. Allgemeine Formulierungen wie: "Bei meiner Ferienarbeit als Aushilfe im .... habe ich erkannt, wie sehr mir diese Tätigkeit liegt."
  • Erklären Sie, warum Sie in diesem Hotel in einem der Hotelberufe, z. B. als Zimmermädchen arbeiten möchten. In kleinen Hotels können Sie den persönlichen Charakter eines Familienbetriebes anführen, der Sie an diesem Unternehmen reizt, bei internationalen Ketten, kann es der hervorragende Ruf sein, der bei Ihnen den Ausschlag gab, warum es dieses Hotel sein soll.
  • Wenn Sie absolut keine Erfahrung mit Hotelberufen haben, sollten Sie keine Erfahrungen erfinden, aber Sie können ruhig erwähnen, dass Sie in der Vergangenheit oft Gäste beherbergt haben und diese Erfahrungen einbringen möchten.
  • Denken Sie beim Vorstellungsgespräch daran, dass Sie sich für eine körperliche Arbeit bewerben, denn alle Hotelberufe sind körperliche Arbeit. Also verzichten Sie auf ein auffälliges Make-up, auf lange grelle Fingernägel und Schuhe, in denen Sie kaum längere Zeit laufen können. Kommen Sie aber auf jeden Fall sauber und gepflegt zum Vorstellungsgespräch.
  • Je renommierter das Haus, umso schwieriger ist es oft, eine Ausbildung oder eine Arbeit in einem der Hotelberufe zu bekommen. In der Hochsaison ist es dagegen meist kein Problem, in einfachen Hotels und Pensionen eine Aushilfstätigkeit zu ergattern. Auf diese Art können Sie Erfahrungen sammeln, und wenn in der Bewerbung steht, dass Sie in der Sommersaison 20xx erste Erfahrungen in den Hotelberufen in (Ort und Haus nennen) sammeln konnten, sind Ihre Aussichten deutlich besser, als ohne die Erfahrungen. Vergessen Sie nie, sich ein Zeugnis geben zu lassen, damit Sie die Erfahrungen nachweisen können.
  • Fügen Sie der Bewerbung ein Lichtbild, einen Lebenslauf bei und alle Zeugnisse, die Sie haben in Kopie. Das gilt natürlich auch für Bewerbungen in Hotelberufen.
Teilen: