Alle Kategorien
Suche

Honig verflüssigen - Anleitung

Hin und wieder kann Honig im Glas recht hart werden, sodass Sie es schwer haben, ihn aus dem Behältnis zu entnehmen. Es gibt jedoch einfache Methoden, um die Köstlichkeit wieder zu verflüssigen. Ebenso ist auch die richtige Lagerung wichtig.

Honig können Sie wieder verflüssigen.
Honig können Sie wieder verflüssigen.

Was Sie benötigen:

  • Methode 1:
  • Topf
  • Wasser
  • Löffel
  • Methode 2:
  • Backofen

Honig im Topf wieder flüssig machen - Anleitung

  1. Um den harten Honig im Glas wieder zu verflüssigen, nehmen Sie einen Topf zu Hilfe und füllen diesen mit Wasser. Der Wasserstand sollte allerdings nur halb so hoch wie das Glas selbst sein. Maximal sollte das Glas zu 3/4 im Wasser stehen.
  2. Erhitzen Sie das Wasser im Topf ganz langsam. Sie sollten eine geringe Kochtemperatur dafür wählen. Temperaturen über 40 Grad Celsius würden andernfalls die Inhaltsstoffe des gesunden Honigs zerstören.
  3. Lassen Sie das Glas für einige Zeit im Wasserbad und rühren Sie den Inhalt hin und wieder mit einem Löffel um, soweit es schon möglich ist.
  4. Haben Sie den Honig wieder verflüssigt, so können Sie das Glas vorsichtig aus dem Wasserbad nehmen und ihn als Brotbelag oder zur Zubereitung anderer Köstlichkeiten verwenden.

Honig im Backofen verflüssigen - so geht's

  1. Auch mithilfe eines Backofens können Sie ihn wieder verflüssigen. Stellen Sie dazu einfach das Glas in den Backofen, welchen Sie auf 40 Grad Celsius Backtemperatur einstellen.
  2. Lassen Sie das Glas so lange im Backofen, bis der Brotaufstrich wieder flüssig ist.
  3. Nun können Sie das Glas einfach aus dem Backofen und den Aufstrich aus dem Glas entnehmen.

Die Lagerung - das sollten Sie beachten

  • Bei der Lagerung von Honig sollten Sie Wert auf einen kühlen Lagerplatz legen. Flüssige Sorten sind bei 18 bis 20 Grad Celsius bestens aufgehoben, cremige dagegen benötigen eine Lagertemperatur von 10 bis 12 Grad Celsius. Eine Lagerung im Kühlschrank sollten Sie vermeiden, denn ansonsten entstehen im Naturprodukt selbst Kristalle.
  • Verschließen Sie das Glas stets gut, denn Honig besitzt die Fähigkeit, Feuchtigkeit aus der Luft zu ziehen (hygroskopisch). Eine Gärung ist die Folge.
  • Aufgrund seiner Lichtempfindlichkeit sollten Sie auch einen dunklen Standort wählen.
Teilen: