Alle Kategorien
Suche

Heute vor 50 Jahren - so bauen Sie einen Rückblick in eine Rede ein

Ein halbes Jahrhundert ist eine lange Zeit. So ein Jubiläum in eine Rede einzubauen und heute vor 50 Jahren fesselnd zu beschreiben, ist trotzdem einfacher, als Sie womöglich denken. Hier finden Sie einige hilfreiche Anregungen.

Fesseln Sie die Zuschauer.
Fesseln Sie die Zuschauer.

Heute vor 50 Jahren findet sich der Anlass für Ihre Jubiläumsrede. Lassen Sie die Zuhörer einfach an diesem Moment teilhaben.

Heute und gestern bei offiziellem Anlass

  • Bei einem offiziellen Anlass erwartet niemand von Ihnen, dass Sie eine sehr emotionale Rede halten. Zumeist handelt es sich um ein Firmenjubiläum oder einen anderen ganz nüchternen Anlass. Auch wenn Grund zum Feiern besteht, können Sie sich auf Fakten beschränken.
  • Es ist immer sinnvoll, sich zuvor mit den Ursprüngen des Jubiläums vertraut zu machen. Wenn Sie Ihre Einleitung mit Begrüßung der Gäste vorgetragen haben, können Sie kurz schildern, wie die Gegenwart aussieht. Schlagen Sie dann einen Bogen in die Vergangenheit heute vor 50 Jahren. Eine geeignete Formulierung ist dabei "Heute vor 50 Jahren sah es jedoch ganz anders aus."
  • Auch wenn die Vergangenheit interessant ist, kann ein so langer Zeitraum in einer Rede sehr ermüdend werden. Damit Ihre Zuhörer nicht in der Zwischenzeit verhungern oder einschlafen, wählen Sie nur bestimmte Schlüsselereignisse aus. Zeigen Sie auf, wie diese vor 50 Jahren die Weichen gestellt haben für die Verhältnisse, wie sie heute herrschen.
  • Sie können Ihren Rückblick auch teilen. Wechseln Sie zwischen den einzelnen Ereignissen heute vor 50 Jahren und der Gegenwart. Das macht es für die Zuhörer besser nachvollziehbar, was an den zurückliegenden Jahren so besonders wichtig war.

Vor 50 Jahren - das private Jubiläum

  • Bei einem privaten Jubiläum wie einer Goldenen Hochzeit oder einem runden Geburtstag eines Freundes oder in der Familie haben Sie mehr Freiheiten mit Ihrem Rückblick. Sie darf auch sehr viel gefühlvoller sein.
  • Sehr schön macht sich so ein privater Rückblick, wenn Sie zuerst ein besonderes Ereignis der Weltgeschichte erwähnen und dann nachschieben, dass auch der Jubilar oder das Goldpaar in diesem Jahr seinen Ursprung hat. Formulierungen wie "19xx wurde zwar der Plastikbecher erfunden, viel wichtiger war aber der (Datum), als Onkel Herman und Tante Wilma sich zum ersten Mal auf dem Schützenfest begegneten." Die passende Recherche ist im Internet schnell erledigt.
  • Gerade bei privaten Anlässen können Sie den Rückblick dazu nutzen, schöne Anekdoten zu erzählen. 50 Jahre sind eine lange Zeit und es findet sich immer etwas, das die Zuhörer zum Lachen bringt oder auch zu Tränen rührt.
  • Beschränken Sie sich aber wenn möglich in Ihrem Rückblick auf positive Erlebnisse. Wenn sich dunklere Zeiten nicht vermeiden lassen, reißen Sie sie nur ganz kurz an und wenden sich schnell wieder den guten Tagen zu.

Die besten Reden sind übrigens kurze Reden. Ihre Zuhörer werden es Ihnen danken.

Teilen: