Alle Kategorien
Suche

Heimnetzwerk einrichten unter XP - so geht's

Stehen in einem Haushalt mehrere Computer mit dem Betriebssystem Windows XP, bietet es sich an, diese untereinander zu einem kleinen Heimnetzwerk zu verbinden. Die Rechner können so untereinander Daten wie Dokumente, Filme oder Musik austauschen. Auch ein gemeinsamer Zugriff auf Drucker oder das Internet ist möglich, wenn Sie ein kleines Heimnetzwerk einrichten.

Heimische Computer kann man leicht vernetzen.
Heimische Computer kann man leicht vernetzen.

Was Sie benötigen:

  • mehrere Rechner mit Windows XP als Betriebssystem
  • Netzwerkkarten
  • Netzwerkkabel

Der Netzwerkinstallations-Assistent hilft beim Einrichten eines Heimnetzwerkes

  1. Starten Sie wie gewohnt Ihren Computer mit dem Betriebssystem Windows XP. Klicken Sie in der Task-Leiste von Windows XP unten links auf die Schaltfläche "Start".
  2. In dem aufklappenden Fenster sehen Sie in der linken Spalte die zuletzt aufgerufenen Programme. Die rechte Spalte teilt sich in drei Bereiche auf. Im oberen Feld finden Sie die Eigenen Ordner, den Arbeitsplatz und Netzwerkumgebung. Das mittlere Feld bietet Ihnen den Zugriff auf die Systemsteuerung, die Programmzugriffe und Programmstandards  sowie auf Drucker und Faxgeräte. Im unteren Feld finden Sie die Hilfe, die Suchfunktion für Ihren Rechner und Sie gelangen zu "Ausführen". Möchten Sie unter Windows XP ein Heimnetzwerk einrichten, klicken Sie im mittleren Feld auf "Netzwerkumgebung".
  3. Es öffnet sich das Fenster "Netzwerkumgebung". Im linken oberen Feld finden Sie unter "Netzwerkaufgaben" als dritten Punkt "Kleines Heim- oder Firmennetzwerk einrichten". Wählen Sie diesen Punkt durch einen Klick mit der Maus aus.
  4. Jetzt startet der Netzwerkinstallations-Assistent. Im ersten Fenster weist er Sie kurz darauf hin, was Sie alles machen können, wenn Sie unter Windows XP ein Heimnetzwerk einrichten. Klicken Sie auf "Weiter".
  5. Im folgenden Fenster sehen Sie eine Prüfliste zum Erstellen eines Netzwerkes. Klicken Sie wiederum auf "Weiter".
  6. In Firmen sind Rechner untereinander zu Netzwerken verbunden. Auch im Privaten bietet …

  7. Im nächsten Fenster müssen Sie eine Methode auswählen, mit der Ihr Computer eine Verbindung zum Internet herstellt. Wählen Sie den für Sie zutreffenden Weg aus und bestätigen Sie mit einem Klick auf "Weiter".
  8. Nun können Sie eine Computerbeschreibung  und einen Computernamen eingeben. Die Computerbeschreibung ist nicht unbedingt notwendig, wenn Sie allen Computern im Heimnetzwerk eindeutige Computernamen zuweisen. Nachdem Sie den Computer eindeutig benannt haben, können Sie mit dem Einrichten Ihres Heimnetzwerkes unter Windows XP fortfahren.
  9. Jetzt geben Sie Ihrem Heimnetzwerk einen Arbeitsgruppennamen. Wichtig ist, dass alle Computer in dem Heimnetzwerk, welches Sie einrichten, den gleichen Arbeitsgruppennamen erhalten, sonst erkennen sich die Rechner im Heimnetzwerk untereinander später nicht.
  10. Anschließend können Sie festlegen, ob Drucker oder Daten innerhalb des Netzwerkes freigegeben werden sollen. Nur so können Daten unter den Rechnern ausgetauscht oder der Drucker gemeinsam genutzt werden.
  11. Nun zeigt das Fenster eine kleine Zusammenfassung der von Ihnen eingegebenen Einstellungen. Mit einem Klick auf "Weiter" beginnt Ihr PC mit der Einrichtung Ihres Heimnetzwerkes.

Schließen Sie die Einrichtung des Heimnetzwerkes ab

Somit haben Sie die Einrichtung des Heimnetzwerkes unter Windows XP fast abgeschlossen. Sie müssen diesen Assistenten jetzt nur noch auf allen anderen Computern in Ihrem Heimnetzwerk durchführen.

  1. Dazu bietet Windows XP Ihnen an, eine Netzwerkinstallationsdiskette zu erstellen bzw. eine schon vorhandene Diskette zu nutzen.
  2. Im letzten Fenster müssen Sie jetzt nur noch auf "Fertig stellen" klicken.
  3. Ihr Computer macht Sie nun noch darauf aufmerksam, dass Ihr neues Heimnetzwerk einen Neustart erforderlich macht. Führen Sie einen Neustart von Windows XP durch und schon haben Sie ein Heimnetzwerk auf Ihren Windows-XP-Computer eingerichtet.
Teilen: