Alle Kategorien
Suche

Heimarbeit seriös ohne Vorkosten - Tipps zu möglichen Fallen

Aus unterschiedlichen Gründen können Menschen keiner Beschäftigung außer Haus nachgehen. Das müssen diese auch nicht unbedingt, denn sie können auch Geld durch Heimarbeit verdienen. Damit sich die Beschäftigung lohnt, muss man darauf achten, einen Anbieter finden, der seriös ist und die Arbeitsaufnahme auch ohne Vorkosten ermöglicht.

Als Heimarbeiter ist man sein eigener Chef.
Als Heimarbeiter ist man sein eigener Chef.

Es sind vor allem Hausfrauen, die wegen der Kinderbetreuung auf der Suche nach Heimarbeit sind und damit das Familieneinkommen aufbessern wollen. Doch auch für Männer bieten sich dank Internet jede Menge Betätigungsfelder. Der Einstieg ist in vielen Fällen ohne großen Aufwand von zu Hause aus möglich. 

Heimarbeit im Wandel der Zeit

Noch vor wenigen Jahrzehnten waren viele Frauen in Deutschland als Heimarbeiter vor allem für Produktionsbetriebe beim Sortieren, Komplettieren, Reparieren und Verpacken verschiedenster Sachen tätig. Heimarbeit, die derartige Handarbeiten erfordert, gibt es heute praktisch nicht mehr in Deutschland. Entweder erledigen das mittlerweile Maschinen oder billige Arbeitskräfte in Fernost.

  • Auch wenn gelegentlich noch mit Angeboten wie Kugelschreiber montieren oder leichte Sortierarbeiten von zu Hause aus geworben wird, hat das nichts mit realen Arbeitsangeboten zu tun. Hier geht es in erster Linie darum, dass Interessierte sinnlos Gebühren für nutzlose Informationen bezahlen.
  • Vorsicht ist in jedem Fall immer dann angebracht, wenn hohe Einkommen für wenig Arbeit versprochen werden. Auch wenn man irgendwelche Vorkosten für Material und Anleitungen bezahlen soll, heißt es Abstand nehmen. Selbst wenn das alles halbwegs seriös erscheinen sollte - in der Realität bleibt man letztendlich auf seinen in Heimarbeit gefertigten Sachen sitzen. Das Geld für Anleitung und Material ist man hingegen los. 

Tätigkeiten von zu Hause aus - seriös und ohne Vorkosten  

Angebote für Heimarbeit ohne Vorkosten sollte man online gut recherchieren. Zu vielen Tätigkeiten gibt es Erfahrungsberichte. Die Internetsuchmaschinen helfen dabei.

  • Im Internet gibt es eine Reihe von Ratgebern, die sich mit dem Thema Heimarbeit beschäftigen. Der Großteil an Heimarbeitsangeboten erstreckt sich auf Tätigkeiten am und mit dem Computer.
  • Heimarbeiten für die Tätigkeitsbereiche Texter, Schreibkraft oder Telefonist sind meist seriös. Kleine und große Unternehmen lagern Büroarbeiten, Telefondienste und Texterstellung aus. Verträge regeln für beide Partner die notwendigen Formalitäten.
  • Die technischen Anforderungen für eine Tätigkeitsaufnahme sind im Allgemeinen gering. Benötigt werden ein Computer, ein Festnetztelefon mit Flatrate und ein ruhiger Arbeitsplatz zu Hause. Schreibkräfte benötigen gute Schreibkenntnisse, Telefonisten gutes Sprach- und Reaktionsvermögen. 
  • Bei der Texterstellung sind neben Kreativität und der Fähigkeit zur Recherche gute Kenntnisse in Rechtschreibung und Grammatik notwendig. Für einen Start als freiberuflicher Texter im Nebenjob eignen sich unter anderem Textbroker und Content.de.

Wer Heimarbeit durchführt, muss unter Umständen eine Gewerbeanmeldung besitzen. Für viele freiberufliche Tätigkeiten reicht hingegen eine Anzeige der Tätigkeitsaufnahme beim zuständigen Finanzamt. Als selbstständiger Unternehmer muss man sich in jedem Fall seinen steuerrechtlichen Verpflichtungen (Einkommensteuererklärung, eventuell Umsatzsteuererklärung) stellen.

Teilen: