Alle Kategorien
Suche

Heckenbewässerung - so geht es mit System

Sie haben einen (großen) Garten? Dann denken Sie daran: Der Sommer kommt - vielleicht ist es Zeit für ein neues Bewässerungssystem. Besonders die Heckenbewässerung kann an heißen Sommertagen zu einer anstrengenden Pflichtübung werden.

Bewässern Sie Ihre Hecken mit System.
Bewässern Sie Ihre Hecken mit System.

Was Sie benötigen:

  • Wasser
  • Tropfschlauch
  • Sprühschlauch

Sorgen Sie für ein kräftiges Grün in Ihrem Garten.

Heckenbewässerung mit System

Bewässern Sie die Pflanzen in Ihrem Garten gezielt.

  • Zwar sind die meisten Hecken recht robust - und "überleben" auch schon einmal einige Tage ohne Bewässerung - doch, besonders an heißen und trockenen Sommertagen, empfiehlt sich eine regelmäßige Bewässerung.
  • Das Bewässern eines Gartens kann - je nach Größe und Bepflanzung - sehr arbeitsintensiv ausfallen. Um bei der Heckenbewässerung Zeit und auch Wasser zu sparen, bieten sich Bewässerungssysteme an.

Diese Möglichkeiten stehen Ihnen zur Verfügung

Die einfachste und kostengünstigste Alternative ist natürlich das altbewährte Gießen mit einer Kanne. Zur Bewässerung von größeren Flächen eignet sich diese Methode doch nur dann, wenn Sie über ausreichend Zeit verfügen und "bewegungsfreudig" sind.

  • Normalerweise werden Sie jedoch nach einem langen - und vielleicht anstrengenden Tag - kaum noch Lust dazu haben sich anzustrengen. Vermutlich wollen Sie den Abend in Ihrem Garten genießen und sich nicht der zeitaufwendigen Gartenarbeit widmen.
  • Besonders diejenigen unter Ihnen, die ihren Garten nicht mit einem Zaun, sondern mit einer Hecke abgegrenzt haben, sollten sich über ein sinnvolles System zur Heckenbewässerung Gedanken machen. Bewässerungssysteme ersparen Ihnen viel Arbeit und tragen nebenbei auch gleich noch zur Wasserersparnis bei.
  • Zur Bewässerung von Hecken eignen sich Tropfschläuche, die Sie ganz einfach unter Ihrer Hecke verlegen können. Tropfschläuche bestehen aus einem porösen Material, das Wasser tritt somit nicht auch Löchern, sondern aus dem kompletten Schlauch aus. Das führt zu einer gleichmäßigen Bewässerung und kann bis zu 70 Prozent Wasser einsparen.
  • Tropfschläuche erhalten Sie - schon kostengünstig - im Gartencenter. Wie bei anderen Bewässerungssystemen, empfiehlt es sich, auch dieses System mit einer Schaltuhr zu versehen. Bedenken Sie bitte auch, dass einige Pflanzen nicht ständig bewässert werden dürfen.
  • Wollen Sie - neben Ihrer Hecke - auch noch weitere Grünflächen in Ihrem Garten bewässern, dann sollten Sie gegebenenfalls auf einen Sprühschlauch zurückgreifen. Bei Sprühschläuchen tritt das Wasser, anders als beim Tropfschlauch, aus Löchern aus und wird so - in einer Breite von ungefähr einem Meter - in Ihrem Garten versprüht.
  • Auch hier sparen Sie sich jede Menge Arbeit - Wasser sparen Sie mit diesem Sprühsystem jedoch (im Vergleich zum Tropfschlauch) eher weniger, denn schon während des Versprühens verdunstet ein Teil des Wassers in der Luft. Trotzallem eine gute Möglichkeit um Ihren Garten vorm Austrocknen zu bewahren.

Für welches Bewässerungssystem Sie sich entscheiden, das hängt - wie schon gesagt - von der Größe der zu bewässernden Grünfläche und von der Art Ihrer Pflanzen ab. Sollten Sie unsicher sein, welche Methode für Sie infrage kommt, dann bitten Sie einen Fachmann um Rat.

Teilen: