Alle Kategorien
Suche

Haremshose für Männer - Tipps und Anregungen zum Selbernähen

Haremshosen, die auch oft Pumphosen genannt werden, sind bei Frauen und Männern beliebt. Das Besondere an diesen Hosen ist, dass der Schritt tief hängt und somit die Hosen sehr luftig sitzen. Mit wenigen Änderungen können Sie diese Hosen nach normalen Schnitten nähen.

Haremshosen sind auch etwas für Männer.
Haremshosen sind auch etwas für Männer.

Was Sie benötigen:

  • billiger Stoff (Probestück)
  • dünner einfarbiger Stoff (ca. 2 m)
  • Nähzeug
  • Hosenschnitt

Hosenschnitte für Haremshosen entwickeln

Sie brauchen für diese Hosen im Bereich von Hüfte bis Knie viel Weite. Außerdem muss der Abstand zwischen Bund und Schritt vergrößert werden. Einfache Hosenschnitte für Männer und Frauen, die keinen Sattel haben, können Sie so verändern, um eine Haremshose zu bekommen:

  1. Schneiden Sie den Hosenschnitt in der Hälfte zwischen Bund und Schritt waagerecht durch. Fügen Sie dort einen Streifen ein, der so breit ist, wie Sie den Schritt nach unten verlegen wollen.
  2. Jetzt brauchen Sie noch zusätzliche Weite. Fügen Sie an dem hinteren Schnittteil entlang der Rückennaht einen 2-5 cm breiten Keil ein, der zum Schritt hin ausläuft.
  3. Setzen Sie einen 2-5 cm breiten Keil an der Seitennaht des Vorderteils ein, dieser soll bis zu der Stelle verkaufen, wo der Schritt der Hose sitzt. Sie können auch einen geraden Streifen einsetzen und die Hose um den Knöchel raffen.

Die Männerhosen anpassen

Nähen Sie aus einem sehr billigen Stoff die Hose. Der Stoff sollte aber einen ähnlichen Griff haben wie der, aus dem Sie die Männerhose später nähen wollen. Nun sollte Ihr Model die Haremshose anziehen. Prüfen Sie den Sitz und korrigieren Sie, wenn nötig.

  • Wenn Sie den Schritt sehr weit nach unten verlegen, brauchen Sie mehr Weite in der Mitte. In dem Fall müssen Sie hinten einen breiteren Keil einfügen bzw. diesen nicht nach unten verjüngen.
  • Mehr Weite können Sie auch über einen breiteren Keil an den Seitennähten bekommen oder indem Sie in der vorderen Mitte weitere Keile einfügen.
  • Beachten Sie, dass diese Weite auch aufträgt. Sie sollten die Hosen nur dann sehr weit machen, wenn Sie dünne Stoffe verwenden.

Auch das ist bei Männer-Haremshosen wichtig

  • Die meisten Männer mögen zwar Haremshosen, aber nur, wenn der Schritt nicht weit als bis zum Knie herabgezogen wird. Geben Sie also nicht zu viel in der Länge dazu.
  • Auch bei den Stoffen sollten Sie für die Herren auf zu bunte Drucke verzichten. Dünne einfarbige Stoffe sind besser geeignet als gemusterte.
  • Die überschüssige Weite im Bund kann auch durch Abnäher oder Kellerfalten zusammengefasst werden. Beides sieht bei Männerhosen besser aus als ein einfaches Raffen. Kellerfakten können sogar einen leichten Bauchansatz kaschieren.

So gelingt das schlichte Styling für Männer

Eine Haremshose kann bei Männern durchaus gut aussehen, wenn sie richtig kombiniert wird. Meist ist es von Vorteil, das Outfit eher schlicht zu halten.

  • Eine schlichte schwarze Pluderhose sieht bei Männern gut aus, wenn sie mit einem schwarzen Muskelshirt kombiniert wird. Das Shirt sollte relativ eng sitzen und so einen Gegensatz zur Haremshose darstellen. Mit trainierten und wohl definierten Armen ist dieses Outfit ein echter Hingucker.
  • Statt eines Tanktops können Sie auch eine Stoffweste zu der weiten Hose tragen. Diese sollte einen hohen Halsausschnitt und enge Armausschnitte haben. Bei den Knöpfen dürfen Sie gern etwas Auffälligeres wählen, zum Beispiel Buckelknöpfe im Military-Style oder farbige Knebelverschlüsse.
  • Die Haremshose wird aufgrund ihrer Luftigkeit meist an warmen oder heißen Tagen getragen. Wenn Sie dieses Kleidungsstück auch im Herbst oder Frühjahr tragen möchten, können Sie es mit einem schlichten schwarzen Pulli kombinieren. Dazu sieht eine lange Halskette oder ein Anhänger gut aus.
  • Im Sommer können Sie die Hose auch mit freiem Oberkörper tragen, wenn das Umfeld es erlaubt, also zum Beispiel im Park oder am Strand.
Teilen: