Alle Kategorien
Suche

Haare pink färben - das sollten Sie bei dunklen Haaren beachten

Die Haare pink färben, das kann als witziges Styling klappen. Allerdings müssen Sie ein paar Dinge vor dem Färben beachten, denn nicht jedem steht der Look und wenn Sie so eine Farbe wagen, muss alles passen.

Pinke Haare müssen zum Typ passen.
Pinke Haare müssen zum Typ passen.

Was Sie benötigen:

  • Bleichmittel
  • Pinke Haarfarbe
  • Haarkur

Pink ist eine Farbe, die polarisiert

  • Bevor Sie mit Ihrem neuen Look beginnen, müssen Sie sich im Klaren darüber sein, dass pink eine sehr starke Farbe ist, die polarisiert. Das heißt, Sie müssen der Typ dazu sein, auffallen wollen und beruflich keine Probleme mit dem Styling bekommen dürfen. Bevor Sie also die Haare färben, sollten Sie darüber nachdenken ob Sie die Farbe nur für eine Mottoparty haben wollen, was Sie dann mit einer Perücke lösen können, oder ob Sie dauerhafter mit der Farbe zurechtkommen.
  • Wenn Sie als Verkäuferin in einer angesagten flippigen Boutique arbeiten, passt das, wenn Sie aber in einer Bank tätig sind, ist das sicherlich nicht gerne gesehen, wenn Sie sich die Haare pink färben.

So können Sie sich die Haare färben

  • Sie können sich die Haare auch pink färben, wenn Sie eher dunkle Locken haben, aber bei schwarzen Kopfhaaren wird das Ergebnis wahrscheinlich nicht so toll ausfallen. Die Farbe sollte auch zu Ihrem Hautton passen, wenn Sie also einen oliv Hautton haben, wird sich das „beißen“.
  • Überlegen Sie sich das Ändern der Haarfarbe auch gut, wenn Sie eine lange Mähne haben, denn durch das notwendige vorherige Bleichen wird die Haarstruktur stark angegriffen, denn das Bleichmittel bricht die Struktur der Strähnchen auf und entzieht die Pigmente. Danach ist das Ergebnis oft strohig und zu Spliss neigend, was schade wäre.
  • Sie sollten zunächst bei Braun die Frisur nach der Anleitung bleichen, beachten Sie genau die Einwirkzeit des Mittels, sonst kann die Frisur eher orange oder gelb stichig werden. Bei blond brauchen Sie nicht viel bleichen, bzw., gar nicht, wenn Sie hellblonde Strähnen haben.
  • Nach dem Bleichen der dunkelbraunen Haarpracht sollten Sie eine Kur machen, um die Strähnen wieder etwas in ihrer Struktur zu glätten, es kann sonst passieren, dass der künstliche Farbton sehr lange in Ihren Haaren bleibt.
  • Wenn die Frisur nun hell genug ist, vom Bleichen können Sie die Farbe auftragen, es steht auch hier genau in der Anweisung, wie Sie am besten vorgehen sollten und wie lange das Mittel einwirken muss. Benutzen Sie die beigefügten Einweghandschuhe, denn die chemischen Mittel können der Haut zusetzen.
  • Sollte das Ergebnis nicht pink genug sein, können Sie nochmals darüber färben, je nachdem wie intensiv Sie den Farbton haben wollen.
Teilen: