Alle Kategorien
Suche

Geldanlage für 1 Jahr - so vermehren Sie am besten Ihr Geld

Es ist nicht so einfach, eine lukrative Geldanlage zu finden. Umso schwieriger wird es, wenn das Geld nur kurze Zeit, etwa 1 Jahr lang, wachsen darf.

Eine Geldanlage für nur 1 Jahr ist ziemlich kurzfristig.
Eine Geldanlage für nur 1 Jahr ist ziemlich kurzfristig.
  • Die Europäische Zentralbank senkt in Zeiten einer weltweiten ökonomischen Krise die Leitzinsen immer weiter. Das wirkt sich unmittelbar auf die Geldanlagen aus, die bei den Banken angeboten werden.
  • Dennoch ist es nicht unmöglich, auch in solchen Zeiten eine rentable Geldanlage zu finden - man muss nur suchen und die Konditionen verschiedener Banken vergleichen.
  • Ist die Zeit der Geldanlage auf 1 Jahr begrenzt, wird die Sache komplizierter. Viele Anlageoptionen, insbesondere die konservativen, lohnen sich erst nach einer längeren Zeitspanne.

Lukrative Geldanlagen finden

  • Um trotz einer niedrigen Verzinsung eine ertragreiche Geldanlage zu finden, sollten Sie möglichst viele Angebote von Banken einholen und diese vergleichen. Solche Vergleiche können Sie direkt online durchführen. Dennoch sollten Sie es nicht dabei belassen und erst mal die Finanzinstitute Ihrer Wahl aufsuchen.
  • Vergleichen Sie aber nur Anlagen der gleichen Art miteinander, zum Beispiel Festgeldkonten mit Festgeldkonten, Tagesgeldkonten mit Tagesgeldkonten, Aktiendepots mit Aktiendepots usw.
  • Folglich sollten Sie eine Produktauswahl treffen, bevor Sie mit dem Vergleichen beginnen. Überlegen Sie gut, welche Art der Geldanlage am besten zu Ihnen passt. Sind Sie ein konservativer Anlegertyp, sollten Sie sichere, althergebrachte Bankprodukte wählen. Aktien, Fonds oder Zertifikate sind nur etwas für risikobereite Personen, die zudem Verluste verkraften können. 

Effektive Anlagen für nur 1 Jahr

  • Im Kontext mit sicheren Festanlagen, wie etwa dem altbekannten Sparbuch, bieten Banken nur selten die Möglichkeit einer kurzfristigeren Geldanlage für nur 1 Jahr. Zumeist wollen sie ihre Kunden für mehrere Jahre binden. Außerdem sind Festgeldkonten und Bundeswertpapiere nicht sehr hoch verzinst.
  • Sollten Sie das Geld nur für kurze Zeit übrig haben und danach wieder benötigen, empfiehlt sich ein Tagesgeldkonto. Auch hierbei handelt es sich um eine sichere Geldanlage. Zudem können Sie das Geld auf dem Konto jederzeit nutzen, indem Sie es auf Ihr Girokonto überweisen und abheben. Das Tagesgeldkonto können Sie auch jederzeit kündigen. Bietet eine andere Bank bessere Zinsen an, können Sie problemlos wechseln.
  • Aktienspekulationen bieten die Chance, schnell zu viel Geld zu kommen, aber der potenzielle Gewinn geht mit einem nicht zu unterschätzenden Verlustrisiko einher. Solche Investitionen sollten Sie nur vornehmen, wenn Sie Verluste verkraften können und vor allem, wenn Sie genügend Know-how mitbringen.  
Teilen: