Wellen im Haar für reife Frauen

  • Viele Frauen glauben, im reiferen Alter kurze Haare tragen zu müssen. Dieser Irrtum sorgt häufig für den gegenteiligen Effekt. Je nach Typ sehen lange Haare auch im Alter manchmal schöner aus, als kurze. Frisuren für reife Frauen müssen nicht zwangsläufig langweilig aussehen.
  • Wellen im Haar lassen Falten im Handumdrehen optisch verschwinden. Sanfte, lockere Wellen harmonieren mit den Falten und Linien im Gesicht, ohne sie hervorzuheben.
  • Extreme Locken hingegen ziehen den Blick erst recht auf die Falten, die im Alter entstehen.

Die richtige Farbe für freche Frisuren

  • Natürlich kommt mit dem Alter auch das Grau im Haar. Trotzdem ist eine Tönung nicht immer die richtige Lösung - vor allem dann nicht, wenn die Haare noch nicht ganz ergraut sind.
  • Bei einer Färbung bzw. Tönung kann es passieren, dass dann die Haare im natürlichen Farbton dunkler hervortreten. Mit Strähnchen sollte das kein Problem mehr sein.
  • Auch graue Haare können für ein freches Aussehen sorgen. Ein schönes gleichmäßiges Silbergrau sorgt für ein harmonisches Bild und betont die feinen Falten um die Augen. Nicht selten kommt so die Pfiffigkeit zum Vorschein.

Kurze Haare für freche Frauen

  • Wer auf lange Haare künftig verzichten möchte, muss nicht zwangsläufig zur Dauerwelle greifen.
  • Ein pfiffiger Fransenschnitt mit dem richtigen Styling sorgt für Pep im Äußeren, solange dabei auf die Gesichtsform geachtet wird. Lange und schmale Gesichter verlangen nach einem wilden Look. Runde Gesichtsformen sollten eher mit einem glatten Fransenschnitt kaschiert werden.
  • Auch das Gel und Haarspray sollten für das Styling verwendet werden. Reifes Haar hält oft nicht mehr so gut wie junges Haar. Zu altern bedeutet nicht, langweilig aussehen zu müssen. Mit Gel ins Gesicht gezupfte witzige Strähnchen oder ein wildes Durchwuscheln der Haare verleiht Pfiff.
  • Freche Frisuren für reife Frauen bedeutet Mut, aber auch der Beginn einer neuen Stylingepoche.