Alle ThemenSuche
powered by

Falsche Nebenkostenabrechnung - was tun?

Erwartungsvoll öffnen Sie den Brief von ihrem Vermieter oder Ihrer Baugenossenschaft und was ist darin? Die Nebenkostenabrechnung! Bekommen Sie etwas zurück oder müssen Sie etwas zahlen? Doch nach eingehender Betrachtung der Abrechnung fällt Ihnen auf: Da kann irgendetwas nicht stimmen!Die Nebenkostenabrechnung ist eindeutig falsch, was nun?

Weiterlesen

Eine teure Nebenkostenabrechnung ist schlimm genug, ärgerlich, wenn sie nicht mal berechtigt ist.
Eine teure Nebenkostenabrechnung ist schlimm genug, ärgerlich, wenn sie nicht mal berechtigt ist.

Die Nebenkostenabrechnung überprüfen

  1. Eine Nebenkostenabrechnung ist für einen Laien oft etwas unübersichtlich und nicht alle angegebenen Zahlen lassen sich schnell erschließen. Werte, die Sie jedoch recht einfach überprüfen können, sind die Quadratmeter der Wohnfläche, die Anzahl der Personen, die das Mietobjekt bewohnen (nicht zwangsläufig nur die Personen in der von Ihnen gemieteten Wohnung) und die Daten, an denen die Zähler (Strom und/oder Heizung je nachdem, was in Ihren Nebenkosten enthalten ist) abgelesen wurden und ihre Werte. Außerdem sollten Sie natürlich dringend überprüfen, ob der angegebene Abrechnungszeitraum stimmt.
  2. Bevor der Ablesedienst ihre Zähler abliest, werden Sie in der Regel benachrichtigt und lassen den Ablesedienst entweder selbst hinein oder hinterlegen einen Schlüssel. Um Ihre Nebenkostenabrechnung zu überprüfen, notieren Sie sich die Ablesedaten und die ungefähren Zählerstände und überprüfen Sie, ob Sie mit der Nebenkostenabrechnung übereinstimmen.
  3. Über Wohnfläche und Personenanzahl des Mietobjekts (über die Personenanzahl werden die Müllabfuhrgebühren berechnet) können Sie sich in Absprache mit den Nachbarn vergewissern, doch Achtung: Viele Vermieter berechnen die Wohnflächen der Wohnungen falsch! Nicht unbedingt wider besseren Wissens. Z.B. bei Dachschrägen wird Wohnfläche unterhalb eines Meters überhaupt nicht und zwischen einem Metern und zwei Metern nur zur Hälfte berechnet. Auch ein Balkon wird nur zur Hälfte berechnet! Eine falsch berechnete Wohnfläche hat außerdem zur Folge, dass Sie unter Umständen zu viel Miete zahlen.

Bei falscher Nebenkostenabrechnung kann der Mieterschutzbund helfen

  1. Haben Sie nun berechtigte Zweifel an Ihrer Nebenkostenabrechnung, setzen Sie Ihren Vermieter davon in Kenntnis. Reagiert dieser nicht oder ist die neue Abrechnung immer noch fehlerhaft, können Sie sich an den in Ihrer Nähe gelegenen Mieterverein wenden.
  2. Eine Mitgliedschaft im Deutschen Mieterverein kostet einen bezahlbaren Jahresbeitrag und nach einem Jahr Mitgliedschaft haben Sie sogar Anspruch auf eine Rechtschutzversicherung. Dort können Sie in jedem Fall einen Beratungstermin mit einem Sachverständigen vereinbaren (auch bevor Sie mit Ihrem Vermieter Absprache gehalten haben), der die Nebenkostenabrechnung für Sie überprüfen und ggf. die weiteren Schritte, bis hin zur Klage gegen den Vermieter für Sie einleiten wird.
  3. Das kann sich durchaus lohnen: Beispielsweise können Sie bei einem fehlenden Abrechnungszeitraum nach Ablauf eines Jahres die vollen im Voraus geleisteten Nebenkostenzahlungen zurück fordern, wenn bis dahin keine Abrechnung erfolgt ist. Auch bei der Berechnung der tatsächlich nutzbaren Wohnfläche kann der Mieterverein helfen.

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Nebenkostenrechner fürs Haus - so geht's online
Jürgen Hemminger

Nebenkostenrechner fürs Haus - so geht's online

Sowohl Mieter als auch Hausbesitzer wissen, dass sie jeweils Nebenkosten zu bezahlen haben. Allerdings wäre es für viele, vielleicht auch für Sie, wichtig, wenn man sich diese …

PayPal-Konto löschen - so geht´s
Linda Erbstößer

PayPal-Konto löschen - so geht's

Sie haben sich bei PayPal angemeldet? Doch aus privaten, beruflichen oder anderen Gründen möchten Sie Ihr Konto bei PayPal nun löschen?

Geld reinigen  - so machen Sie es richtig
Nadine Ehlert

Geld reinigen - so machen Sie es richtig

Für 'normale' Menschen spielt es keine Rolle, aber manche Sammler haben Ihre Münzen lieber glänzend. So reinigen Sie Ihr Geld richtig.

Ähnliche Artikel

Der Mietvertrag beinhaltet auch die Betriebskosten.
Lilo Schmidt

Mietvertrag: Betriebskosten - das steckt dahinter

Jeder Mietvertrag beinhaltet auch noch die Betriebskosten und Nebenkosten, die Sie monatlich als Abschlag zahlen, und die am Ende des Jahres abgerechnet werden. Hierbei sollten …

Freeware für Nebenkostenabrechnung, eine Alternative für kleinere Wohneinheiten.
Horst Rudolf

Freeware für Nebenkostenabrechnung - Hinweise

Vermieter wie Mieter kennen das alljährliche Problem mit den Nebenkostenabrechnungen. Glaubt man dem Mieterbund, sind viele Abrechnungen schlicht falsch. Ist Freeware für …

Sie können etwas unternehmen, wenn die Nebenkostenabrechnung zu hoch ist.
Christoph Weber

Nebenkostenabrechnung zu hoch - was tun?

Nebenkostenabrechnung zu hoch – was tun? Es ist fast jedes Jahr so, dass besonders im ersten Drittel eines neuen Jahres das große Zittern beginnt, wenn man erfährt, dass die …

Schon gesehen?

Nebenkostenrechner fürs Haus - so geht's online
Jürgen Hemminger

Nebenkostenrechner fürs Haus - so geht's online

Sowohl Mieter als auch Hausbesitzer wissen, dass sie jeweils Nebenkosten zu bezahlen haben. Allerdings wäre es für viele, vielleicht auch für Sie, wichtig, wenn man sich diese …

Mehr Themen