Alle Kategorien
Suche

Eriba Puck gebraucht kaufen - darauf sollten Sie achten

Der Eriba Puck ist sicher ein Inbegriff für kleine und zweckmäßige Wohnwagen. Er gehört in die 50er und 60er wie das Wirtschaftswunder. Wenn Sie sich den Kleinwohnwagen kaufen wollen, sollten Sie einiges beachten.

Auch ein schöner Eriba Puck kann schwere Mängel haben.
Auch ein schöner Eriba Puck kann schwere Mängel haben. © Manfred_Czybik / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Watte
  • Holzstäbchen

Das kann Sie beim Eriba erwarten

Der Wohnwagen hat in der Regel 50 bis 60 Jahre hinter sich. Viele der Wagen wurden irgendwann mal in einer Scheune oder auf einem Wochenendgrundstück abgestellt und nie wieder bewegt.

  • Wenn Sie einen solchen Veteranen angeboten bekommen, der in der Regel keinen TÜV mehr hat, sollten Sie mit dem Schlimmsten rechnen, selbst wenn die Inneneinrichtung noch passabel aussieht. Meist hat von außen Wasser hinter den Zierleisten den Weg nach innen gefunden; das heißt, von den Bohrlöchern für die Klammern ist es in die Isolierung gelangt. Diese hat sich wie ein Schwamm vollgesogen. 
  • Einen solchen Eriba Puck müssen Sie von Grund auf restaurieren. Das dürfte fast immer der Fall sein, wenn man Ihnen einen Wagen ohne TÜV anbietet.
  • Auch wenn der Wohnwagen noch TÜV hat, sollten Sie sehr kritisch an den Kauf herangehen. Sofern er nicht nachweislich innerhalb der letzten 10 Jahre grundlegend restauriert worden ist, besteht immer die Gefahr von gravierenden Nässeschäden. 
  • Auch wenn der Wagen gut aussieht, können Sie immer dann von schweren Nässeschäden ausgehen, wenn Sie einen modrigen Geruch wahrnehmen. Heben Sie den Fußbodenbelag an einer Stelle etwas an, das zeigt schon viel über den Zustand.

Dem Puck auf den Zahn fühlen 

  • Restauration ist Vertrauenssache, denn auch der TÜV kann nicht in die Hohlschicht schauen. Daher ist es meist sinnvoll, wenn Sie einen solchen Wagen bei einem Fachhändler kaufen.
  • Bitten Sie den Verkäufer, dass er eine der Zierleisten entfernt oder Ihnen von innen über ein Bohrloch, Zutritt zu der Isolierung verschafft. Dazu kann zum Beispiel über dem Fußboden von innen ein Loch in die Wand gebohrt werden oder es wird ein Schrank demontiert, so gelangen Sie immer an ein Bohrloch. Meist verrät der Geruch schon, was Sie dahinter erwartet.
  • Wickeln Sie etwas Watte um ein Stäbchen. Schieben Sie es durch das Loch. Wenn die Watte nass wird, ist Nässe in der Hohlschicht.

Klemmende Schränke oder ein Hubdach, das sich nicht richtig öffnen lässt, oder ähnliche Mängel sind zwar unangenehm, aber mit überschaubarem Aufwand zu beseitigen. Nässe in der Hohlschicht kann dazu führen, dass Sie den Eriba Puck komplett zerlegen müssen. Dieses Problem ist insofern typisch für den Eriba, weil die Wohnwagen der damaligen Zeit meistens noch keine Isolierungen hatten, sich Nässe also nicht so gut zwischen den Wänden halten konnte.

Teilen: