Alle Kategorien
Suche

Eingetrocknete Druckerpatronen wieder lauffähig machen - Anleitung

Wenn der Drucker streifige Ausdrucke produziert, liegt dies meistens an eingetrockneten Druckerpatronen. Diese entstehen durch lange Standzeiten des Druckers, in denen keine oder nur sehr wenige Ausdrucke gemacht werden. Mit einfachen Mitteln können die Druckerpatronen in der Regel wieder lauffähig gemacht werden.

Eingetrocknete Druckerpatronen wieder frei bekommen
Eingetrocknete Druckerpatronen wieder frei bekommen

Was Sie benötigen:

  • warmes Wasser
  • Küchenrolle

Machen Sie eingetrocknete Druckerpatronen wieder funktionsfähig

Leider kommt es bei längeren Standzeiten des Druckers immer wieder zu streifigen Ausdrucken. Besonders dann, wenn schnell Ausdrucke gemacht werden sollen, ist dies sehr ärgerlich. Meistens bleibt dann nur der Gang zum nächsten Händler, um neue Druckerpatronen zu kaufen. Dies ist nicht nur teuer, sondern auch nicht umweltfreundlich, wenn die Patronen noch gar nicht leergedruckt wurden. Mit einfachen Mitteln ist es aber meistens möglich, die eingetrockneten Druckerpatronen wieder lauffähig zu bekommen.

  1. Nehmen Sie eine alte Schüssel und füllen Sie warmes Wasser hinein, sodass der Wasserstand etwa einen Zentimeter beträgt. Das Wasser braucht nur so warm zu sein, wie es aus dem Wasserhahn kommt. Verwenden Sie keinesfalls kochendes Wasser. Fügen Sie auch keine Reinigungsmittel oder andere Zusätze hinzu.
  2. Nehmen Sie die eingetrocknete Druckerpatrone aus dem Drucker und stellen Sie sie mit der unteren Seite in das Wasser. Lassen Sie die Druckerpatrone circa zehn Minuten im Wasser stehen. Nach einer Weile sollten Sie beobachten können, wie sich das Wasser durch die Tinte färbt.
  3. Anschließend nehmen Sie die Patrone aus dem Wasserbad und tupfen die Unterseite mit einem saugfähigen Papiertuch vorsichtig ab. Bei eingetrockneten Druckerpatronen mit eingebautem Druckkopf können Sie auf dem Tuch den Abdruck des Druckkopfes sehen. Dieser verfärbt sich mit der austretenden Farbe.
  4. Ist dies nicht der Fall und können Sie keinen Farbaustritt beobachten, wiederholen Sie den Vorgang mit frischem Wasser.
  5. War die Reinigung soweit erfolgreich, setzen Sie die Druckerpatrone wieder in den Drucker ein und starten Sie die Reinigungsfunktion des Druckers. Anschließend können Sie eine Probeseite drucken. Ist das Ergebnis noch nicht zufriedenstellend, wiederholen Sie den gesamten Vorgang.
Teilen: