Alle Kategorien
Suche

Eine Panflöte bauen - so geht's

Die Panflöte ist eines der ältesten Instrumente, mit denen Melodien gespielt werden können. Mit etwas Geschick und einem guten Gehör können Sie selbst eine davon bauen.

Pan, der mythische Hirtengott mit Flöte.
Pan, der mythische Hirtengott mit Flöte. © Dieter Schütz / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • acht bis zehn Röhren von etwa 2 Zentimeter Durchmesser (z.B. Bambus oder Plastikrohre)
  • Draht oder Kordel zum Zusammenbinden
  • Teppichmesser oder Schnitzmesser, je nach Material der Rohre
  • Wachs

Die Röhren für die Panflöte bauen

Das beste Material für eine Panflöte sind Bambusrohre, da diese einen sehr schönen Klang haben. Aber auch Plastik, Glas und alle luftdichten und wasserfesten Rohre sind geeignet.

  1. Schneiden Sie die Rohre entsprechend der Tonhöhen zurecht. Eine Oktave in der Tonhöhe erreichen Sie durch die Verdopplung der Rohrlänge. Die anderen Töne verteilen sich relativ gleichmäßig dazwischen. Die exakte Stimmung können Sie später noch erreichen.
  2. Schmirgeln Sie Schnittkanten an der Oberseite weg, ohne die Kanten abzurunden.
  3. Schneiden Sie nun aus den Resten der Rohre Kreise in Größe des Innendurchmessers zurecht.
  4. Mithilfe des Wachses können Sie die Rohe nun mit den Deckeln an der Unterseite luftdicht verschließen.
  5. Pusten Sie nun in die offene Seite der Röhren hinein, um den Ton zu testen.
  6. Stimmen Sie die einzelnen Töne aufeinander ab, indem Sie etwas Wachs hineinträufeln und mit einem Stab festdrücken. Wenn Sie die Rohrlängen zuvor berechnet haben, können Sie auf diesem Stab auch Markierungen anbringen, um die Rohrlänge abzumessen. Notwendig ist dies bei gutem Gehör aber nicht.

Die Panflöte fertigstellen

  1. Legen Sie alle Röhren der Größe nach sortiert nebeneinander.
  2. Flechten Sie die Kordel oder den Draht herum, um alle Röhren miteinander zu verbinden.
  3. Schnitzereien an der Außenseite der Rohre können helfen, die Kordel an den Röhren zu fixieren.
  4. Mit Wachs können Sie die Röhren zusätzlich aneinander kleben.
  5. Bauen Sie die Flöte in einer leicht runden Form, so können Sie leichter damit spielen.
  6. Wenn Sie auf die innere Rundung schauen, sollte der tiefste Ton, also die längste Röhre, auf Ihrer linken Seite sein.
Teilen: