Alle Kategorien
Suche

Ein leichtes Origami selber falten

Origami kommt aus dem japanischen und bedeutet falten (ori) und Papier (gami). Das Origami gewann in den letzten Jahren Menschen aus der Welt. Nicht nur zu Weihnachten falten die Interessierten. Das Origami begleitet Haushalte, Schulen und wird in Therapien eingesetzt. Die Falttechniken sind einfach erlernbar. Durch das Knicken und Wenden des Papiers entstehen Formen und Tiere. Ein Schneiden und Kleben ist nicht nötig. Lernen Sie ein leichtes Origami zu falten.

Der Origami-Kranich ist bei Anfängern beliebt.
Der Origami-Kranich ist bei Anfängern beliebt.

Was Sie benötigen:

  • Quadratisches Papier 15 mal 15 Zentimeter
  • Quadratisches Papier 20 mal 20 Zentimeter

Kunstvolle Origami-Modelle mit quadratischem Papier

Basteln Sie mithilfe von Faltanleitungen aus einem quadratischen Papier Tiere, Papierflieger, Schiffe und andere Formen. Lernen Sie kunstvolle Objekte zu falten und nutzen Sie als Anfänger ein leichtes Origami. Die Anleitungen sind nach Schwierigkeitsgrad der Modelle verschieden, allerdings leicht erlernbar.

  • Wenn Sie ein Origami basteln, dann benutzen Sie ein quadratisches Papier mit den Maßen 15 mal 15 Zentimeter. Sie erhalten auch andere Größen wie 20 mal 20 Zentimeter. 
  • Sie haben die Wahl zwischen Origami-Papier, Druckpapier, Elefantenhaut, Geschenkpapier oder Servietten. Als Anfänger benutzen Sie am besten Druck- oder Origami-Papier.
  • Origamipapier gibt es in unterschiedlichen Farben. Das klassische Origamipapier ist einseitig farbig, die Rückseite ist weiß. Weiter erhalten Sie im Handel beidseitig farbiges Papier, teilweise mit Mustern.

Falten Sie einen Schmetterling für Anfänger

Der Schmetterling ist ein leichtes Origami. Sie können verschiedene Farben oder Muster wählen. Besonders kunstvoll wird Ihr Schmetterling, wenn Sie sich für Papier mit Mustern entscheiden.

  1. Legen Sie das quadratische Papier auf den Tisch. Die farbige Seite zeigt nach unten. 
  2. Falten Sie mittig eine horizontale Linie. Achten Sie darauf, dass die Ecken übereinander liegen. Öffnen Sie das Papier und wiederholen den Schritt mit einer vertikalen Falte. Das Blatt liegt offen vor Ihnen. Sie sehen ein Kreuz.
  3. Falten Sie die diagonalen Linien. Legen Sie Spitze auf Spitze. Öffnen Sie das Papier nach jeder Faltung. Es sind Faltlinien auf dem Papier entstanden.
  4. Nehmen Sie eine äußere Spitze und falten diese bis zur Mittellinie. Diese Falten öffnen Sie nicht. Wiederholen Sie den Vorgang, bis sich alle vier Ecken in der Mitte befinden.
  5. Im nächsten Schritt knicken Sie die vier Ecken, die sich aus Schritt vier ergeben, bis zur Mitte. 
  6. Sind alle Ecken in die Mitte gefaltet? Öffnen Sie Ihr Papier komplett, sodass es in seiner Ursprungsgröße vor Ihnen liegt. Durch das Falten sind viele Linien entstanden. An den Faltlinien orientieren Sie sich.
  7. Knicken Sie an der ersten und dritten Faltlinie das Papier nach innen. 
  8. Das obere Ende öffnen Sie, indem Sie das Papier an der zweiten Schrägfalte nach außen knicken. Führen Sie diesen Schritt auch auf der anderen Seite aus. Wenn das Blatt sich hebt, dann drücken Sie es flach nach unten. 
  9. Wiederholen Sie Schritt acht auf der anderen Seite.
  10. Klappen Sie Ihr Papier in der Mitte zusammen, sodass die obere Seite offen ist. Ihre Figur sieht jetzt einem Schiff ähnlich. Legen Sie Ihr Blatt quer vor sich.
  11. Klappen Sie die äußere Spitze nach unten. Orientieren Sie sich an der Schräglinie in der Mitte der Figur. Heben Sie Ihr Papier vorsichtig an, um die mittlere Spitze zu knicken. Wiederholen Sie die Anleitung auf der gegenüberliegenden Seite.
  12. Knicken Sie Ihre Figur in der Mitte zusammen und legen es mit der oberen Spitze vor sich. 
  13. Die obere Spitze falten Sie ein Stück nach außen und innen. So entsteht eine sichtbare Falte.
  14. Halten Sie die erzeugte Falte mit zwei Fingern fest und öffnen Sie Ihren Origami-Schmetterling, indem Sie die Flügel nach links und rechts führen.

Ein beliebtes leichtes Origami-Tier basteln - der Kranich

Beim Kranich wählen Sie farbiges Papier. Wenn Sie mehrere Kraniche basteln, dann greifen Sie auf verschiedene Farben zurück, sodass Sie farbenfrohe Origamis bekommen. Highlights setzen Sie, indem Sie mit Musterpapier arbeiten (siehe Bild).  

  1. Legen Sie das quadratische Papier vor sich. Die bedruckte Seite zeigt nach unten.
  2. Falten Sie das Blatt in der Mitte und öffnen Sie es wieder. Wiederholen Sie diesen Vorgang mit der entgegengesetzten Seite. Sie falten im rechten Winkel. Wenn Sie Ihre Faltungen öffnen, dann sehen Sie Linien, die sich kreuzen.
  3. Nehmen Sie Ihr Blatt und falten sie quer. Achten Sie darauf, dass die eine Spitze auf der anderen Spitze liegt. Öffnen Sie das Blatt und wiederholen Sie diesen Vorgang mit der anderen Seite.
  4. Drehen Sie Ihr Blatt um, sodass die weiße Seit sichtbar ist und eine Spitze zu Ihnen zeigt.
  5. Drücken Sie in die Mitte des Blattes und das Blatt wölbt sich nach oben.
  6. Nehmen Sie die rechte und linke Spitze und falten diese nach unten. Beide Ecken liegen auf der unteren Spitze. Den oberen Teil drücken Sie nach unten, sodass die Ecken aufeinander liegen. Der untere Teil ist offen. Sie haben mit den Faltungen vier Flügel erzeugt.
  7. Nehmen Sie die erste rechte Kante und falten Sie diese zur Mitte. Wiederholen Sie diesen Schritt mit der linken Seite. Die Figur erinnert an einen Drachen mit zwei eingeklappten Flügeln.
  8. Knicken Sie den oberen Teil der Figur nach hinten. Überprüfen Sie die Eckkanten, damit Ihre Falten bündig liegen.
  9. Öffnen Sie die Flügel (siehe Schritt sieben) wieder. Nehmen Sie die untere Spitze und ziehen Sie diese vorsichtig nach oben. Ihre Figur ähnelt einem Schiff. Drücken Sie den angehobenen Teil nach unten. So entsteht eine Raute. 
  10. Drehen Sie Ihre Figur um und wiederholen Sie die Schritte sieben bis neun.
  11. Legen Sie Ihre Origami-Figur mit der offenen Seite nach unten vor sich. Falten Sie den rechten und den linken Flügel der offenen Seite bis zur Mittelkante. 
  12. Wenden Sie Ihre Figur und wiederholen Sie Schritt elf mit der anderen Seite.
  13. Knicken Sie die Flügel Ihrer Figur schräg nach oben und öffnen Sie im Anschluss wieder. 
  14. Öffnen Sie die Innenseiten der Flügel und schieben Sie diese nach außen. Durch das Umfalten entsteht ein Bruch an der Außenseite Ihres Origami.
  15. Falten Sie die oberen Flügel der Figur bis zum Anschlag nach unten. Knicken Sie auf einer beliebigen Seite (rechts oder links) den schmalen Knick einmal am oberen Ende. Mit diesem Knick erzeugen Sie den Kopf vom Kranich. 

Wenn Sie als Anfänger die Kunst des Faltens erlernen, dann ist eine Anleitung ideal. Denken Sie daran: Übung macht den Meister. Basteln Sie Tiere, Sterne und andere Modelle. Das Falten macht Spaß und ist vor allem zu Weihnachten ein beliebtes Hobby.

Teilen: