Alle Kategorien
Suche

Ein Fußballturnier organisieren - so gehen Sie dabei vor

Fußballturniere zu organisieren ist eine große Herausforderung. Wenn Sie allerdings ein paar wichtige Dinge beachten, sollte einem tollen Wettbewerb nichts mehr im Wege stehen.

Fußballturniere zu organisieren stellt für jeden eine Herausforderung dar.
Fußballturniere zu organisieren stellt für jeden eine Herausforderung dar. © Uwe_Steinbrich / Pixelio

Den Turnierablauf organisieren

Zu Beginn müssen Sie erst einmal schauen, ob die grundsätzlichen Rahmenbedingungen stimmen.

  • Finden Sie ein geeignetes Sportgelände oder eine geeignete Halle für ein Turnier. Beachten Sie dabei, in welcher Größe Sie das Fußballturnier aufziehen möchten. Je mehr Mannschaften teilnehmen sollen, desto mehr Spielfelder benötigen Sie.
  • Sorgen Sie auch dafür, dass Sie genügend Helfer für ein Turnier zur Verfügung haben. Optimalerweise sind dies die Mitglieder Ihres Fußballvereins, die auch an einem tollen Turnierablauf interessiert sind.
  • Sie benötigen diese Helfer für viele Dinge, sei es um Essen und Getränke zu verkaufen oder um sonstige Dinge zu organisieren.

Den Modus und die Teilnehmer des Fußballturniers festlegen

  • Wenn die Rahmenbedingungen des Turniers passen, können Sie sich um die Teilnehmer kümmern. Sie sollten schon früh eine geeignete Größe des Teilnehmerfeldes im Kopf haben, da Sie ja danach die Kapazität des Turniergeländes ausrichten.
  • Laden Sie Mannschaften ein, die ungefähr die Stärke Ihres Vereins haben. So tragen Sie dafür sorge, dass es ein Fußballturnier mit einem ausgeglichenen Teilnehmerfeld wird.
  • Sie können aber auch versuchen, höherklassige Vereine für Ihr Turnier zu gewinnen. Besonders im Jugendbereich gibt es oft Wettkämpfe mit den Mannschaften von Bundesligavereinen. Dies erhöht die Attraktivität des Turniers und Sie können mit mehr Zuschauern kalkulieren.
  • Rechnen Sie immer mit kurzfristigen Absagen aufgrund von Spielermangel oder sonstigen Umständen. Idealerweise haben Sie dann sogar eine Ersatzmannschaft in der Hinterhand, sodass der Turnierablauf nicht gefährdet ist.
  • Legen Sie außerdem den Modus fest. Normalerweise finden zuerst Gruppenspiele statt, über die man sich für die K.-O.-Runden qualifizieren muss. Machen Sie dies auch wieder abhängig von der Größe Ihres Teilnehmerfeldes und des Zeitrahmens, den das Turnier umfassen soll. Hier gibt es große Unterschiede, von kleinen Blitzturnieren am Vormittag hin zu Veranstaltungen, die sich über drei Tage ziehen.
  • Achten Sie auch an eine angemessene Spieldauer. Ein Spiel sollte nicht zu kurz sein. Das ganze Turnier sollte aber auch durch eine zu lange Spieldauer nicht unnötig in die Länge gezogen werden.

Wenn Sie diese Dinge alle beachten und sich ins Zeug legen, sollte einem reibungslosen Turnierablauf nichts im Wege stehen. Dafür gilt es allerdings, zuvor einiges zu organisieren.

Teilen: