Alle Kategorien
Suche

Edelstahl-Pfanne richtig reinigen - so geht's mühelos

Besitzen Sie eine Edelstahl-Pfanne, können Sie auch bei der Pflege dieses Kochutensils ganz entspannt bleiben, denn keine andere ist so robust. Möchten Sie Ihre Edelstahl-Pfanne aber besonders mühelos reinigen, dann lesen Sie im Folgenden, wie Ihnen das ohne Rückstände gelingt.

Eine Edelstahl-Pfanne zu reinigen muss nicht mühsam sein.
Eine Edelstahl-Pfanne zu reinigen muss nicht mühsam sein. © Rudolpho_Duba / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Spülmittel
  • Topfreiniger aus Metall oder Kunststoff
  • Ceran- und Stahlreinigungsmittel

Während des Bratens mit einer Edelstahl-Pfanne entwickeln sich hohe Temperaturen, außerdem wird in den meisten Fällen mit Öl gebraten. Zu Ihrer eigenen Sicherheit sollten Sie aus diesen Gründen nicht sofort Wasser in die Pfanne gießen, wenn das Bratgut entnommen wurde, zu groß ist die Gefahr einer Stichflamme.

So können Sie Ihre Edelstahl-Pfanne am einfachsten reinigen

  1. Verwenden Sie Ihre Edelstahl-Pfanne nur zum Braten, verkrustet sie schnell und auch hartnäckig. Lassen Sie die Pfanne erst deutlich abkühlen und bedecken Sie dann den Pfannenboden mit warmem oder heißem Wasser.
  2. Geben Sie einen Tropfen Spülmittel hinein, dieses ist besonders fettlösend.
  3. Stellen Sie die Edelstahl-Pfanne auf die noch warme Herdplatte zurück und bedecken Sie die Pfanne mit einem Deckel. Nach etwa einer halben Stunde lässt sich die Pfanne mühelos und ohne Schrubben reinigen.
  4. Bleiben doch noch Rückstände fest am Boden haften, dann geben Sie wieder Wasser und Spülmittel in die Pfanne und kochen Sie das Ganze kurz auf. Nach dem Abkühlen können Sie die Edelstahl-Pfanne auswaschen.

Wenn Sie doch einmal schrubben müssen

Sollte Ihre Edelstahl-Pfanne durch Angebranntes so stark verschmutzt sein, dass Sie nun doch zu härteren Mitteln greifen müssen, dann verwenden Sie einen Topfschwamm aus Stahlwolle oder Kunststoff.

  1. Lassen Sie heißes Wasser in die Pfanne laufen und geben Sie Spülmittel dazu. Lassen Sie das Wasser über eine Stunde oder noch länger einwirken.
  2. Verwenden Sie den Topfreiniger in der Pfanne nur unter Wasser, so behandeln Sie den Pfannenboden am schonendsten.
  3. Abschließend geben Sie einen Tropfen Speiseöl in die Edelstahl-Pfanne und verreiben es gründlich mit Küchenpapier. Verteilen Sie das Öl unbedingt nur im Inneren der Pfanne, auch Speiseöl brennt schnell.

So reinigen Sie den Griff und angelaufene Stellen Ihrer Edelstahl-Pfanne

Da die Edelstahl-Pfanne hohe Temperaturen gut verträgt, kann sie, vorausgesetzt der Griff ist ebenfalls aus Edelstahl, auch in den Backofen gestellt werden, um dort das Gericht weiter zu garen oder warmzuhalten. Sie haben darum bei einer Edelstahl-Pfanne nicht nur mit Rückständen auf dem Pfannenboden zu tun, sondern auch mit Verfärbungen am Griff, dieser sollte daher auch gereinigt werden.

  1. Mit einer speziellen Reinigungsmilch für Ceran und Stahl können Sie Verfärbungen mühelos von Ihrer Edelstahl-Pfanne entfernen und das, ohne Kratzer zu hinterlassen.
  2. Zuerst schütteln Sie die Flasche mit den Aktivmineralien, anschließend reiben Sie den Griff oder auch die gesamte Pfanne mit dem Ceran- und Stahlreiniger dünn ein. Eine Einwirkzeit ist bei Verfärbungen nicht nötig.
  3. Reiben Sie mit einem nebelfeuchten Lappen über die Pfanne, Sie werden sehen, die Verfärbungen lösen sich sofort.
  4. Nun spülen Sie die Edelstahl-Pfanne unter fließendem Wasser gründlich ab und reiben sie mit einem trockenen Küchenhandtuch sorgfältig trocken. Ihre Edelstahl-Pfanne sieht nun aus wie neu.

Eine Edelstahl-Pfanne auf einfache Weise zu reinigen, ist nicht schwierig und Sie werden noch lange Zeit Freude und Nutzen an Ihrem Kochgerät haben.

Teilen: