Alle Kategorien
Suche

Edelstahlpfanne reinigen - so geht's

Wer sich heute eine neue Pfanne kauft, hat auf jeden Fall die Qual der Wahl. Durch die Kochsendungen, die ständig medienwirksam auf den Zuschauer einströmen, wird nun allgemein angenommen, dass nur mit Silargan- Gusseisen- und Edelstahlpfannen gekocht und gebraten werden kann.

So leckere Gerichte gelingen auch in Ihrer Edelstahlpfanne.
So leckere Gerichte gelingen auch in Ihrer Edelstahlpfanne.

Soll es doch eine Edelstahlpfanne sein?

  • In einer Edelstahlpfanne können Sie universal braten und kochen. Da diese sehr hohe Brattemperaturen vertragen, gelingt scharfes Anbraten bestens, das Bratgut ist außen knusprig und innen schön saftig. Edelstahlpfannen sind sehr langlebig, kratzfest und sogar spülmaschinen- und backofentauglich. Wenn Sie sich allerdings eine Edelstahlpfanne mit Thermogriffen zulegen, dürfen Sie diese weder in Ihren Backofen geben noch im Geschirrspüler spülen.
  • Hilfreich wäre es, wenn Sie sich grundsätzlich angewöhnen, nach dem Kochen Ihre Edelstahlpfanne etwas abkühlen zu lassen und dann zu spülen. Besser ist es jedoch, wenn Sie in die leere benutzte Pfanne sofort, wenn Ihr Bratgut entnommen ist, Wasser füllen und die Pfanne stehen lassen. Das Wasser weicht mit der Restwärme, die der Pfannenboden noch aufweist, Öl- und Bratverkrustungen ganz einfach auf und die Reste lösen sich.
  • In den meisten Fällen genügt klares Wasser; Sie können jedoch einige Tropfen Spülmittel dazu geben und das Wasser kurz aufkochen. Sie können auch ein halbes Päckchen Backpulver nehmen, es in das Wasser schütten und kurz aufkochen. Genauso gut hat sich Waschsoda oder etwas Natronpulver zur Reinigung bewährt. Aber Ihrer robusten Edelstahlpfanne schadet auch der Spülvorgang in der Geschirrspülmaschine nicht. Wenn Sie Ihre Edelstahlpfanne noch ein wenig verwöhnen möchten, damit Sie Ihnen lange als treuer Helfer in der Küche dient, dann geben Sie nach jedem fünften Brat/Kochvorgang einige Tropfen Speiseöl in die Pfanne und verreiben dies mit einem Küchenkrepp.
Teilen: