Alle Kategorien
Suche

Durch Europa reisen - so geht's mit dem Wohnwagen

Campingplätze gibt es in allen europäischen Ländern, teilweise sogar mit einer exzellenten Ausstattung. Dänemark, Frankreich, Holland und Italien sind Campingländer mit sehr vielen komfortabel ausgestatteten Plätzen und internationalem Publikum. Sie können mit dem Wohnwagen angenehm durch Europa reisen, denn außerhalb von Deutschland gibt es in jedem europäischen Land Geschwindigkeitsbegrenzungen. Durch das Schengener Abkommen fallen zudem die Grenzkontrollen weg.

Mit dem Wohnwagen Urlaub machen
Mit dem Wohnwagen Urlaub machen

Was Sie benötigen:

  • grüne Versicherungskarte für Auto und Wohnwagen
  • Kleingeld oder Kreditkarte für die Bezahlung der Pkw-Maut

Dank des guten Autobahnnetzes können Sie mit dem Wohnwagen quer durch Europa fahren, und Sie werden durch den Wegfall der Grenzkontrollen auch nicht aufgehalten, sondern merken den Grenzübertritt nur noch an einem Schild und an den anderen Verkehrsleitzeichen. Sie sollten die Hinweisschilder gut beachten, denn in den unterschiedlichen europäischen Ländern gelten verschiedene Vorschriften.

Die Vorbereitung für eine Wohnwagenreise durch Europa

  1. Prüfen Sie, ob die Reifen Ihres Wohnwagens noch ausreichend Profil haben, und vergewissern Sie sich, dass sie nicht porös sind.
  2. Auf einigen Campingplätzen ist ein Gas-TÜV Vorschrift, ansonsten dürfen Sie mit Ihrem Wohnwagen dort nicht stehen. Lassen Sie diesen vor Antritt der Reise erneuern.
  3. Sie benötigen für Ihren Wohnwagen eine grüne Versicherungskarte. Außerdem müssen Sie einen Führerschein für die Mitnahme eines Hängers besitzen. Dies ist relevant, wenn Sie erst vor Kurzem die Fahrerlaubnis bekommen haben.

Mit dem Wohnwagen sicher reisen

  1. Achten Sie auf eine ausgeglichene Beladung und überladen Sie den Wohnwagen nicht.
  2. Treten Sie die Fahrt ausgeschlafen an, planen Sie genug Pausen und auf langen Strecken Übernachtungen ein. Mehr als 800 km am Tag sollten Sie nicht planen. Mehr als 80 km/h dürfen Sie in keinem Land fahren, es sei denn, Ihr Wohnwagen hat eine besondere Zulassung.
  3. In fast allen europäischen Ländern müssen Sie eine Autobahnmaut bezahlen, wenn Sie durch Europa reisen. Achten Sie darauf, dass die Maut höher ausfällt, wenn Sie mit einem Gespann fahren.
  4. In vielen Ländern Europas ist das Übernachten am Straßenrand verboten. Fahren Sie nachts auf einen der Autobahn nahe gelegenen Campingplatz. Auf der Autobahn dürfen Sie zwar übernachten, dies kann jedoch gefährlich werden.

Wenn Sie planen, an verschiedenen Orten oder auf unterschiedlichen Campingplätzen Station zu machen, sollten Sie nicht mit einem Wohnwagen, sondern mit einem Wohnmobil reisen. Sie haben zwar nicht so viel Platz, können jedoch schneller fahren, denn Sie sind ja nicht mit einem Gespann unterwegs. Außerdem geht das Auf- und Abbauen mit einem Wohnmobil schneller als mit einem Wohnwagen.

Teilen: