Alle Kategorien
Suche

Amrum: Die Fähre mit dem Wohnwagen nutzen - nützliche Infos für die Überfahrt

Die Nordseeinsel Amrum ist ein sehr beliebtes Urlaubsziel. Sie können dieses nur mit einer Fähre erreichen, eine Brücke oder einen Damm zum Festland gibt es nicht. Möchten Sie auf der Insel Campingurlaub machen, sollten Sie die Überfahrt gut planen.

Die Fähre nach Amrum kann auch mit einem Wohnwagen genutzt werden.
Die Fähre nach Amrum kann auch mit einem Wohnwagen genutzt werden.

Auf Amrum gibt es zwei Campingplätze, die hinter den Dünen gelegen sind. Bei einem von ihnen handelt es sich um einen FKK-Campingplatz. Sie können mit dem Zelt, dem Wohnwagen oder dem Wohnmobil anreisen. Da Sie die Insel nur mit der Fähre erreichen, sollten Sie die Überfahrt gut planen, vor allem dann, wenn Sie einen großen Wohnwagen haben.

Fähren nach Amrum laufen mehrmals täglich aus

  • Nach Amrum kommen Sie von Dagebüll und von Schlüttsiel aus. Die Fähre verkehrt täglich mehrmals in beide Richtungen. Die Zufahrt in beide Orte ist auch mit einem großen Gespann relativ problemlos, da die Straßen zufriedenstellend ausgebaut sind.
  • Sowohl die Überfahrt als auch die Preise auf den Campingplätzen sind sehr teuer. Sie stehen mit Ihrem Wagen in den Dünen und werden mit dem Traktor dorthin geschleppt. Informieren Sie sich im Vorfeld über die Kosten, einen Billigurlaub können Sie auf der Insel Amrum nicht planen.

Planen Sie die Fahrt mit Ihrem Campingwagen auf der Fähre

  • Setzen Sie sich rechtzeitig mit dem Fährbetreiber in Verbindung, um einen Platz zu buchen. Die Fähren sind vor allem in der Hauptsaison schnell voll. Zuständig ist die Wyker Dampfschiffs-Reederei (W.D.R), die Ihre Buchung gern entgegen nimmt und Sie auch über die Preise informiert.
  • Die Auf- und Abfahrt ist auch mit einem großen Wohnwagen unproblematisch. Wie auf allen kleineren Fähren sollten Sie Ihr Gespann jedoch gut beherrschen. Beachten Sie, dass eine spontane Überfahrt in der Hauptsaison nahezu ausgeschlossen ist, da die Fähre in der Regel voll sein wird. 

Auch den Stellplatz sollten Sie in den Ferien sowie an Ostern, Pfingsten und an Himmelfahrt vorreservieren. Die Plätze sind schnell ausgebucht. Geben Sie bei der Reservierung an, wie lang Ihr Wohnwagen ist, sodass Ihnen ein entsprechender Stellplatz zugewiesen werden kann.

Teilen: