Alle ThemenSuche

Dunkle Haare aufhellen - so klappt's mit der Blondierwäsche

Dunkle gefärbte Haare lassen sich nur mit einer Haarfarbe nicht aufhellen und benötigen stattdessen eine Aufhellung in Form eines Farbentzugs. Wollen Sie Haare nur ein wenig heller, um eine andere Farbe auszuprobieren, dann sollten Sie eine Blondierwäsche gebrauchen.

Haare lassen sich mit einer schonenden Blondierwäsche aufhellen.
Haare lassen sich mit einer schonenden Blondierwäsche aufhellen. © Elke_Barbara_Bachler / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • 30 ml Shampoo
  • 30 ml Wasserstoffperoxid
  • 30 g Blondierpulver
  • 30 ml Wasser
  • Intensivkur
  • Creme
  • Kamm
  • Färbeschüssel
  • Färbepinsel
  • Handschuhe
  • Handtuch
  • Shampoo

So funktioniert die Blondierwäsche

  • Beim Blondieren können Sie bereits gefärbtes Haar um mehrere Nuancen aufhellen und danach in gewünschten Farbtönen einfärben.
  • Mit der Blondierwäsche ist es ebenfalls möglich, zu dunkle Farbergebnisse zu korrigieren oder unerwünschte Farbrichtungen auszugleichen.
  • Die Blondierwäsche ist eine schwächere Form der Blondierung; diese hellt Ihr Haar deshalb langsamer aber auch schonender auf. Da Ihr Haar dabei weniger angegriffen wird, eignet sich die Blondierwäsche besonders bei langem Haar.
  • Als Zusatz zum Blondierpulver wird ein Blondiermittel, das sogenannte Wasserstoffperoxid hinzugefügt, welches nötig ist, um eine Oxidation im Haar zu ermöglichen, bei der das Melanin aufgehellt oder sogar abgebaut werden kann.

So können Sie Ihre dunklen Haare aufhellen

  1. Je nachdem wie dunkel Ihre Haare sind und wie stark Sie diese aufhellen möchten, verwenden Sie entweder ein 6%iges oder 9%iges Wasserstoffperoxid.
  2. In einer Färbeschüssel verrühren Sie das Blondierpulver gut mit dem Wasserstoffperoxid, bis ein gleichmäßiger Brei entsteht. Anschließend rühren Sie das Shampoo und das Wasser unter.
  3. Cremen Sie die Konturen Ihrer Haut zum Schutz mit einer fetthaltigen Creme ein und ziehen Sie sich Handschuhe über die Hände.
  4. Geben Sie die Blondierwäsche zuerst auf die dunklen Längen und Spitzen des Hinterkopfs und arbeiten Sie sich in Richtung Nacken vor. Erst danach behandeln Sie die Vorderkopfpartie.
  5. Nun können Sie die Ansätze einstreichen, denn diese benötigen weniger Zeit für die Aufhellung, da die Temperatur an der Kopfhaut höher ist und die Haarverhornung noch nicht so weit fortgeschritten.
  6. Nachdem Ihre Haare eine gleichmäßige Aufhellung erreicht haben, waschen Sie die Blondierwäsche gut ab und shampoonieren Ihr Haar gründlich durch.
  7. Um die Schuppenschicht Ihres Haares wieder zu schließen, sollten Sie nach dem Aufhellungsvorgang unbedingt eine intensive Kur anwenden.
Teilen:

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Verwandte Artikel