Alle Kategorien
Suche

Die Zockersprache - Eine Anleitung für Spiel-Anfänger

Es gibt viele Abkürzungen in der Welt der Zocker. Sei es im Chat, im Forum oder ingame. Die grundlegendsten Wörter der Zockersprache sollten Sie schon beherrschen, um nicht wie ein völliger "Noob" dazustehen.

Machen Sie sich fit in der Zockersprache!
Machen Sie sich fit in der Zockersprache!

Die wichtigsten Begriffe der Zockersprache

  • Das Wort Noob ist eine Bezeichnung für einen absoluten Neuling, der keine Erfahrung in dem Spiel hat, das er gerade spielt. Abwandlungen davon sind beispielsweise Boon - was einfach nur Noob rückwärts gesprochen ist.
  • Das Gegenteil von Noob/Boon ist der sogenannte Pro. Also ein Profispieler der sehr viel Erfahrung hat und dementsprechend genervt sein kann von unerfahrenen Spielern.
  • In diesem Zusammenhang spricht man dann von einem geskillten Spieler, der viel Erfahrung und Können hat - also Skill.
  • Solche Spieler spielen oft auch in sogenannten Clans, also in einer Art Mannschaft, die meist ein oder mehrere Spiele zusammen trainieren und gegen andere Clans antreten.
  • Die Abkürzung GG wird häufig am Ende einer Partie geschrieben. Sie bedeutet, dass es ein gutes Match war (GoodGame). Es ist üblich das beide Parteien dann ein GG schreiben.
  • Der Nick ist der Spielername. Jeder Spieler sucht sich einen individuellen Nickname aus und viele legen besonderen Wert auf die Kreativität des eigenen Namens.
  • Eine wichtige Abkürzung ist AFK (Away from Keyboard) und bedeutet, dass der Spieler sich für kurze Zeit nicht am PC befindet. Wenn man wieder da ist kann man re für zurück schreiben.

Abkürzungen für Zocker von MMORPGS

In Massively Multiplayer Online Role-Playing Games (MMORPGs) hat sich eine eigene Sprache entwickelt. Zwar ist diese von Spiel zu Spiel unterschiedlich, einige Grundbegriffe sind aber überall gleich. Wer ein solches Spiel spielt, sollte unbedingt folgende Begriffe der Zockersprache kennen:

    • Als Chinafarmer werden Spieler bezeichnet, die aus dem asiatischen Raum kommen und sehr viel Zeit mit dem Erwirtschaften von virtuellem Geld verbringen. Sie arbeiten eher, als dass sie das Game spielen. Im allgemeinen sind solche Spieler nicht sehr beliebt und man erkennt sie oft schon an ihrem Nickname.
    • Ein Buff ist ein unterstützender Zauber, die man auf befreundete Spieler sprechen kann. Sie können z. B. die Chance auf einen kritischen Treffer oder die Lebensenergie erhöhen. Oft sind Klassen auf Buffs spezialisiert und heißen dann Support-Classes.
    • Der Char (Character) ist die Figur, die der Spieler in dem Spiel steuert und auflevelt. Er wird auch Avatar genannt.
    • Der Crafter („Handwerker“) ist ein Spieler, der sich auf die Herstellung von Gegenständen (Rüstungen,Waffen) spezialisiert hat.
    • Der Drop, oder das droppen (oft auch loot genannt) sind die Gegenstände, die ein Gegner zurücklässt, wenn er besiegt wurde.
    • Epics ist die Abkürzung für „epische Ausrüstungen“. Das sind sehr begehrte und extrem gute oder wertvolle Ausrüstungsgegenstände, die man sich mühsam erarbeiten muss.
    • Mit Farmen meint man das wiederholte Töten von Gegnermassen oder das Sammeln von Materialien. Das Farmen gehört leider oft zum Spielprinzip von MMORPGS und kann auf Dauer sehr langwierig werden.
      Teilen: