Alle Kategorien
Suche

Deckenlampen richtig anbringen - so geht's

Deckenlampen sind in etlichen Ausführungen erhältlich. Bis man mal die richtige gefunden hat, können Wochen vergehen. Hat man die passende Lichtquelle endlich gefunden, geht's ans Installieren. Wenn man auf ein paar Dinge achtet, kann dabei überhaupt nichts passieren.

Immer auf die Farben achten.
Immer auf die Farben achten.

Was Sie benötigen:

  • Phasenprüfer-Schraubendreher
  • stabile Tritthilfe
  • Haken und Dübel
  • Bohrmaschine
  • Lüsterklemme

So werden Deckenlampen richtig installiert

  1. Als Allererstes die Sicherung ausschalten, bevor Sie Deckenlampen installieren. Suchen Sie im Sicherungskasten nach der richtigen Sicherung, und schalten Sie sie aus. So können Sie beruhigt an die Arbeit gehen und müssen keinen Stromschlag befürchten. Ist bereits eine alte Lampe installiert, so schalten Sie sie vorher ein. So sehen Sie sofort, ob Sie die richtige Sicherung erwischt haben.
  2. Ist bereits ein Haken an der Decke, können Sie diesen gleich für die neue Deckenlampe nutzen. Wenn nicht, müssen Sie einen passenden Dübel setzen und einen Haken eindrehen. Checken Sie vor dem Dübelkauf das Deckenmaterial. In einer abgehängten Rigipsdecke braucht man einen anderen Dübel als in einer massiven Betondecke. 
  3. Achten Sie beim Bohren des Lochs auf den Verlauf des Kabels. Oft ist es so verlegt, dass seine Laufrichtung erkenntlich ist. Meist verlaufen sie direkt im rechten Winkel zur Wand Richtung Sicherungskasten. Nutzen Sie im Zweifelsfall ein Messgerät, das Stromleitungen anzeigt. So sind Sie auf der sicheren Seite.
  4. Prüfen Sie nach dem Bohren und Haken eindrehen, ob er auch richtig festsitzt. Ist das der Fall, können Sie die Deckenlampe aufhängen und direkt mithilfe der Lüsterklemme anschließen. Dabei auf die Farben der Kabel achten. Die zwei Strom führenden Kabel Phase und Null sind meist Schwarz, Braun oder Blau. Das Erdungskabel meist Gelb-Grün. Schließen Sie immer die passenden Farben zusammen. 
  5. Wenn Sie jetzt die Sicherung einlegen, sollte die Deckenlampe auch leuchten. Wenn nicht, so schalten Sie sie erneut aus, überprüfen Sie alle Kabel und die Glühbirne. 

In seltenen Fällen kann es sein, dass mehrere Kabelanschlüsse vorhanden sind, oder die Lampe nicht leuchtet. Bevor Sie als Laie einen Stromschlag riskieren, sollte Sie sich einen Fachmann ins Haus holen. Mit Strom ist nicht zu spaßen und für schwierige Installationen ist ein ausgebildeter Elektriker zuständig.

Teilen: