Alle Kategorien
Suche

Dateien vom iPod nano löschen

Der iPod nano von Apple ist nicht nur einer der beliebtesten MP3-Player der Welt, er besitzt auch neben den Apple-typischen Features die Möglichkeit, beliebige Dateien zu speichern, ähnlich einem USB-Stick. Um diese Funktion nutzen zu können, müssen jedoch einige Einstellungen vorgenommen werden, auch um die Dateien später wieder zu löschen.

Der iPod nano besitzt Speicherfunktion.
Der iPod nano besitzt Speicherfunktion.

Was Sie benötigen:

  • iTunes

Dateien auf dem iPod nano speichern & löschen

  • Der iPod nano besitzt eine oft übersehene Funktion: Er kann als Festplatte aktiviert werden und dann wie ein USB-Stick zum Speichern von Daten eingesetzt werden, die nicht über iTunes synchronisiert werden können.
  • Schließen Sie Ihren iPod nano an Ihren Computer an und starten Sie iTunes. Der iPod wird jetzt in der iTunes Seitenleiste erscheinen. Wählen Sie das Gerät dort aus. In den jetzt zu sehenden Registerkarten können Sie nach Belieben alle möglichen Media-Dateien vom iPod nano löschen oder wieder hinzufügen. Das beschränkt sich jedoch nur auf Dateien innerhalb von iTunes.
  • Wenn Sie auch noch andere Dateien auf dem iPod nano speichern möchten, wechseln Sie auf die erste Registerkarte und aktivieren dort das Kästchen "Festplattenmodus" bzw. "Als Festplatte benutzen". Bestätigen Sie Ihre Auswahl mit einem Druck auf "Anwenden" bzw. "Synchronisieren". 
  • Fortan ist der iPod nicht nur in iTunes zu sehen, wenn er an ihren Computer angeschlossen ist, er erscheint auch im Arbeitsplatz bzw. auf dem Mac im Finder, wie ein normaler USB-Stick.
  • Über diesen Weg können jetzt beliebige Dateien auf den iPod nano kopiert, verwaltet und wieder gelöscht werden. Beachten Sie jedoch, dass der Speicherplatz, den Sie mit Dateien belegen, nicht mehr für Musik o.ä. zur Verfügung steht und umgekehrt. Hier hilft dann nur das Löschen von gerade nicht benutzten Dateien oder Musik bzw. Filmen.
  • Media-Dateien müssen Sie jedoch unbedingt weiterhin über iTunes verwalten. Löschen Sie also nicht einfach aus Ihrem Arbeitsplatz heraus die Ordner auf Ihrem iPod nano, sondern löschen Sie Musik weiterhin über iTunes. Nur Dateien, die nicht in iTunes vorhanden sind, sollten Sie über den Arbeitsplatz, ähnlich einem USB-Stick, löschen und verwalten.
Teilen: