Alle Kategorien
Suche

Das Prekariat und seine Bedeutung - was darunter verstanden wird

Obwohl der Begriff "Prekariat" schon im 19 Jahrhundert gebildet wurde, findet er in der deutschen Gegenwartssprache erst seit einigen Jahren Verwendung. Wie kaum ein anderer Begriff polarisiert er Sozialforscher und Politiker. Doch was ist eigentlich die Bedeutung dieses Begriffs und warum führt seine Verwendung zu Kontroversen?

Slums gibt es in Deutschland keine - eine Unterschicht schon.
Slums gibt es in Deutschland keine - eine Unterschicht schon.

Die Bedeutung des Begriffs "Prekariat"

  • Von der Bedeutung her entspricht "Prekariat" ziemlich genau dem, was einmal als "soziale Unterschicht" bezeichnet wurde. Es handelt sich dabei um Menschen, deren finanzielle Absicherung nicht gewährleistet ist. Dies betrifft also Menschen, die nur kurzfristige Anstellungen verhalten, ebenso wie solche, deren Gehalt nicht ausreicht, um einen angemessenen Lebensstandard zu sichern. Auch Personen, die über keinen Schutz gegenüber Willkür seitens des Arbeitgebers verfügen, werden hier dazugezählt.
  • Durch die Struktur des Arbeitsmarktes im frühen 21. Jahrhundert wird die Prekariatsbildung immer weiter vorangetrieben. Je nach Auslegung sind in der Begriffsbedeutung nämlich auch Selbstständige oder freie Mitarbeiter miteinbezogen. Dies ist jedoch insofern etwas problematisch, da bei diesen zwar keine Arbeitsplatzgarantie besteht, ihr Status also prinzipiell gefährdet ist, aber gleichzeitig das Einkommen zu hoch sein kann, um von der Gefahr eines sozialen Abstiegs zu sprechen. Sehr wohl trifft der Begriff aber auf die große Zahl von Leiharbeitern und Ein-Euro-Jobbern zu.

Deshalb ist der Begriff umstritten

  • Das Wort "Prekariat" und seine Bedeutung sind ein sehr zweischneidiges Schwert. Der Vorteil der Vokabel liegt darin, dass sie selbst recht wertfrei ist. Das Wort "Unterschicht" impliziert zum Beispiel die Minderwertigkeit jener Menschen, die ihr angehören, und hinterlässt somit einen unangenehmen Nachgeschmack. Auch der dem Prekariat recht ähnliche Begriff "Proletariat" ist problematisch, weil dieser ziemlich stark von der industriellen Ära geprägt wurde.
  • Problematisch am "Prekariat" wird jedoch oft aufgefasst, dass der Begriff in der Politik gerne dazu verwendet wird, soziale Probleme herunterzuspielen. Frei nach dem Motto: "Wir haben keine Unterschicht, wir haben nur ein Prekariat. Also besteht auch kein Handlungsbedarf."
Teilen: