Alle ThemenSuche
powered by

CT und MRT - Unterschied der Diagnoseverfahren erklärt

Computertomografie (CT) und Magnetspinresonanztomografie (MRT) sind Untersuchungsverfahren, die häufig in der Medizin eingesetzt werden. Beide Diagnoseverfahren zeigen Schnittbilder aus dem Inneren des Körpers; bei beiden liegt der Patient in einer großen Untersuchungsröhre. Doch was ist der Unterschied zwischen CT und MRT?

Weiterlesen

In einem CT-Untersuchungsraum
In einem CT-Untersuchungsraum

Wissenswertes zum Thema CT

  • CT steht für Computertomografie. Das Wort Tomografie leitet sich aus dem Altgriechischen ab von Tome = Schnitt und graphein = schreiben.
  • Das CT wird auch als CT-Scan oder CAT-Scan bezeichnet.
  • Erstmals wurde 1971 ein CT am Menschen durchgeführt.
  • Das CT liefert Aufnahmen aus dem Körperinneren. Dazu werden im CT-Gerät viele Röntgenaufnahmen des Patienten aus verschiedenen Richtungen aufgenommen.
  • Ein Computer wertet die aufgenommenen Daten aus und entwickelt daraus Schnittbilder.
  • Mit Hilfe der Schnittbilder des CT kann der Arzt krankhafte Veränderungen im Körper, wie Knochenbrüche oder Blutungen, aber auch Schwellungen oder Entzündungen gut erkennen.
  • Zur Untersuchung von weichem Gewebe mit dem CT erhält der Patient meist vorher ein Kontrastmittel. Dieses wird injiziert oder getrunken.
  • Zur Darstellung von Knochenbrüchen ist ein Kontrastmittel nicht erforderlich.
  • Das CT wird sehr häufig eingesetzt; 2009 wurden in Deutschland ca. 4,9 Mio. Computertomografien gemacht.

Unterschied zwischen CT und MRT

  • MRT steht für Magnetspinresonanztomografie. Ein anderer Name dafür ist auch Kernspintomografie oder kurz Kernspin.
  • Ein wesentlicher Unterschied zwischen CT und MRT besteht in der Art der Bilderzeugung. Das CT setzt Röntgenstrahlung ein; das MRT verwendet keine Röntgenstrahlung, sondern sehr starke Magnetfelder.
  • Der Bildkontrast im MRT entsteht durch Anregung von Atomkernen (meist von Wasserstoffatomen) durch elektromagnetische Wechselfelder im Radiofrequenzbereich.
  • Als weiterer Unterschied ist zu erwähnen, dass ein MRT zeit- und kostenaufwendiger ist als ein CT. 
  • Das MRT wird also vor allem dann eingesetzt, wenn man spezielle Untersuchungen von Weichteilgeweben durchführen möchte.
  • Das MRT liefert nämlich von bestimmten Weichteilgeweben wie Nervengewebe, Bändern und Knorpel bessere Aufnahmen als ein CT.

Teilen:

Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Pütterverband anlegen - so wird's gemacht
Miriam Zander
Gesundheit

Pütterverband anlegen - so wird's gemacht

Ein Pütterverband ist ein Kompressionsverband, der wie ein Kompressionsstrumpf wirkt. Das Anlegen ist eigentlich ganz einfach, Sie müssen ihn aber unbedingt richtig wickeln.

Am Oberschenkel abnehmen - effektive Übungen
Jasmin Müller
Gesundheit

Am Oberschenkel abnehmen - effektive Übungen

Oberschenkel gehören zu den häufigsten Problemzonen von Frauen. Leider lässt es sich nicht steuern, wo am Körper man Gewicht abnehmen wird, wenn man eine Diät hält. Mit …

Frische Feigen richtig essen
Alexandra Forster
Essen

Frische Feigen richtig essen

Nichts erinnert so sehr an den Urlaub im Süden wie der Genuss frischer Feigen. Viele Menschen wagen sich jedoch nicht an das süße, saftige Obst heran, weil sie unsicher sind, …

Ähnliche Artikel

MRT-Dateien öffnen - so geht's
Andreas Klein
Computer

MRT-Dateien öffnen - so geht's

Bei ärztlichen Untersuchungen, wie dem MRT, ist es mittlerweile üblich, dem Patient eine CD mit den entstandenen Aufnahmen mitzugeben. Diese lassen sich in der Regel aber nicht …

Eine MRT-Röhre ist eng.
Manuela Käselau
Gesundheit

MRT: Durchmesser - Informatives

Wie groß bei einem MRT-Gerät der Durchmesser der Röhre ist, hängt vom Gerät ab. Manchen haben nicht mal eine Röhre, sondern sind offen.

Das CT liefert ein Röntgenbild der verschiedenen Körperschichten.
Caroline Schröder
Gesundheit

Bauch-CT - Überblick

Unter einem Bauch-CT versteht man eine Computertomographie der Bauchorgane. Es handelt sich um ein Röntgen in Schichten, bei dem der Arzt mehr sieht als auf einem herkömmlichen Röntgenbild.

Was geschieht in der Röhre?
Patricia Ollmann
Gesundheit

CT und MRT - wie sich die Tomografen unterscheiden

CT und MRT werden häufig verwechselt oder für identisch gehalten. Es bestehen auch viele Gemeinsamkeiten bei den Tomografen, dennoch unterscheiden sie sich elementar.

Ein MRT liefert feinschichtigere Bilder als eine Röntgenaufnahme.
Daniela Bender
Weiterbildung

Was bedeutet MRT?

Röntgenaufnahmen stellen eine Untersuchungsmöglichkeit dar, die in vielen Facharztpraxen eingesetzt werden. Doch manchmal reichen diese Aufnahmen dem Arzt nicht aus, um eine …

Beim MRT kann der Mediziner eine Menge erkennen.
Iris Gödecker
Gesundheit

MRT-Kontrastmittel - Informatives

Um ein MRT durchzuführen, werden manchmal Kontrastmittel benötigt, um beispielsweise Gefäße besser erkennbar zu machen. Was ist das überhaupt und wie verträglich ist es?

Das MRT liefert sehr detailierte Bilder eines Körperabschnittes.
Svenja Fröhlich
Gesundheit

MRT unter die Lupe genommen

Heute gibt es sehr viele verschiedene Untersuchungen für die Diagnostik, eine davon ist das MRT. Dies kann an verschiedenen Untersuchungsorten durchgeführt werden.

Schon gesehen?

cMRT - Informatives
Iris Gödecker
Computer

cMRT - Informatives

cMRT ist eine craniale Magnetresonanztomographie. Eine Menge Menschen mussten sich schon einem MRT unterziehen. Manchmal wird es auch mit dem Röntgen verwechselt. Bei diesem …

Bauchumfang reduzieren - so klappt´s
Myriam Perschke
Gesundheit

Bauchumfang reduzieren - so klappt's

Zu viel Bauchfett sieht nicht gerade allzu schön aus. Es kann aber abgesehen davon zu richtig ernsten Problemen führen. Durch einen zu großen Bauchumfang erhöhen Sie Ihr Risiko …

Ingwertee selber machen
Tilda-Maria Knippschild
Gesundheit

Ingwertee selber machen

Ingwer oder Ingwertee ist gesund und kann bei diversen Krankheiten und Verletzungen angewendet werden. Sowohl bei Übelkeit, Magenproblemen, Erkältungen als auch oberflächliche …

Das könnte sie auch interessieren

Zwiebelsaft: Ein gut wirksames Hausmittel gegen Husten.
Monika Stella
Gesundheit

Zwiebelsaft gegen Husten - so kochen Sie ihn

Lästig und unangenehm ist Husten allemal, besonders aber dann, wenn der Hausarzt gerade in Urlaub ist und keine Apotheke geöffnet hat. Aber zum Glück braucht man zur Behandlung …

Bei Oberarmschmerzen hilft oft Wärme.
Margarete Link
Gesundheit

Schmerzen im Oberarm - was tun?

Schmerzen im Oberarm können sich soweit hinziehen, dass Sie Ihren Arm gar nicht mehr anheben können. Dahinter können sich die verschiedensten Ursachen verstecken. Gegen akute …

Welche Hausmittel helfen gegen Ohrenschmerzen?
Fanni Schmidt
Gesundheit

Welche Hausmittel helfen gegen Ohrenschmerzen?

Ohrenschmerzen gehören für viele Menschen mit zu den unangenehmsten Schmerzen, vor allem, da sie besonders nachts Beschwerden bereiten und kaum nachlassen. Einige bewährte …

Die Rolligkeit ist anstrengend für Katze und Mensch.
Alexandra Muders
Freizeit

Rollige Katze - was tun?

Wer als Katzenbesitzer eine rollige Katze hat, weiß, was das Wort Katzenjammer bedeutet. Das Tier gurrt und jault, reibt sich an allen möglichen Gegenständen und streckt sein …

Ohne Eiweiße im Blut entstehen Ödeme.
Linda Benninghoff
Gesundheit

Onkotischer Druck - eine einfache Erklärung

Ein onkotischer Druck ist ein Druck, der in Ihrem Körper zu finden ist. Ein anderer Begriff, unter dem man ihn kennt, ist der kolloidosmotische Druck. Warum der …