Der jähzornige Choleriker

  • Wie gehen Sie mit einem Menschen um, der permanent jähzornig und wütend ist, der schreit und tobt? Und vielleicht noch Ihr Chef ist?
  • Kennen Sie das, dass Sie nichts recht machen können, dass Sie angeschrien werden - meist ohne wirklichen Grund?
  • Dann ahnen Sie bestimmt, dass diese Person vielleicht ein Choleriker sein könnte.
  • Bereits in der Antike erkannten schlaue Menschen, dass nicht jeder Mensch wie der andere ist, und teilten diese in 4 Charaktertypen ein. Dazu gehört unter anderem der Choleriker.
  • Der Choleriker ist leicht erregbar, er leidet ständig an hohem Blutdruck, bekommt häufig Wutanfälle. Er ist unausgeglichen und jähzornig. Aber er hat auch gute Eigenschaften, zum Beispiel Willensstärke, Ehrgeiz und Entschlossenheit.

Der Umgang mit der Wut

  • Befindet sich der Choleriker gerade in einem seiner Wutanfälle, unterbrechen Sie ihn nicht. Lassen Sie ihn reden, aber gehen Sie vorsorglich in Deckung. Wenn Sie genug haben, gehen Sie auch einfach. Das ist kein Zeichen von Schwäche oder Feigheit. Im Gegenteil, es zeugt von Stärke.
  • Nehmen Sie einen Choleriker in seiner Anwesenheit auf jeden Fall ernst. Unterlassen Sie lapidare Kommentare und Beruhigungsfloskeln, damit bringen Sie den wütenden Choleriker noch mehr auf die Palme.
  • Ein jähzorniger Mensch ist Ihnen auf keinen Fall überlegen, eigentlich ist er ein bemitleidenswerter Mensch. Da er mit sich und seinem Leben nicht im Reinen ist, sucht er Schuldige, bei denen er seine Wut ablassen kann. Wenn solche Menschen auch noch Chef sind, spielen sie dadurch ihre Macht aus. Es kann durchaus sein, dass ein Choleriker früher und eventuell auch in seiner Beziehung nicht viel zu sagen hatte bzw. hat und diese Unzufriedenheit muss er loswerden. Da kommen Sie dem Jähzornigen gerade recht.
  • Egal, was Sie in einem Wutanfall sagen, er würde Ihnen gar nicht zuhören können bzw. es würde ihn noch wütender machen.
  • Also lassen Sie ihn sich beruhigen und reden im Nachhinein über die sogenannten Fehler.
  • Vor allem reagieren Sie nicht auf der gleichen Ebene, auch wenn es schwerfällt, bleiben Sie ruhig.
  • Auch nach so einem Wutanfall entgegnen Sie ihm ruhig und freundlich. Der Choleriker wird sich wundern, vielleicht sogar schämen, dass er auf so eine Attacke noch eine freundliche Reaktion erhält.
  • Also nicht in einen Wutanfall reinreden, im Zweifelsfall lassen Sie ihn stehen und seien Sie in seiner Gegenwart wachsam. Reden Sie sachlich und ruhig und freundlich nach einem wütenden Anfall.
  • Nehmen Sie das, was ein jähzorniger Mensch in einem Wutanfall sagt, nicht allzu ernst. Allerdings täuschen Sie es besser vor, denn hat der Choleriker das Gefühl, dass Sie ihn nicht ernst nehmen, wird er noch mehr schreien und noch wütender.