Alle Kategorien
Suche

Chihuahua-Welpen zu verkaufen - so kommen die Hunde in gute Hände

Chihuahua-Welpen sind kleinbleibende Hunde, die auch als Schoßhund bezeichnet werden. Wenn Sie Tiere dieser Rasse zu verkaufen haben, dann ist es wichtig, dass die Tiere trotz der geringen Größe wie ein Hund gehalten werden. Eine Vermittlung in gute Hände sollten Sie daher vorab immer selber prüfen.

Die Chihuahua-Welpen warten auf einen neuen Besitzer.
Die Chihuahua-Welpen warten auf einen neuen Besitzer. © Martin_Klaus / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Persönliches Kennenlernen
  • Welpenbesichtigung
  • Persönliche Übergabe
  • Tierabgabevertrag

Um die Chihuahua-Welpen in gute Hände zu verkaufen, sind Vorgespräche und auch Kontrollen nötig.

Hunde in gute Hände verkaufen

  • Es gibt viele Hunderassen, die sehr beliebt sind. Das liegt unter anderem daran, dass die Tiere oft als Kuscheltier betrachtet werden, oder es wird angenommen, dass der Pflegeaufwand bei einem kleinen Chihuahua-Welpen nicht sehr hoch ist.
  • Deswegen ist es wichtig, dass Sie nicht nur das wirkliche Interesse prüfen, sondern sich auch davon überzeugen, dass der neue Besitzer sich mit der Haltung dieser Rasse befasst hat, und das Tier auch artgerecht halten und versorgen kann.

Neue Besitzer für die Chihuahua-Welpen finden

  • Auf der Suche nach neuen Besitzern weisen Sie am besten direkt in Ihrer Anzeige darauf hin, dass Sie die Tiere nur in erfahrene Hände abgeben. Wenn sich dann Interessenten melden, sollten Sie auch nach diesen Erfahrungen fragen und sich sagen lassen, was die Person über die Rasse weiß und ob schon mal ein Chihuahua gehalten wurde.
  • So können Sie bereits eine erste Auswahl treffen, und sollten dann einen Termin vereinbaren, damit sich die Interessenten die Chihuahua-Welpen bei Ihnen zu Hause angucken können. Dabei werden Sie sehen, wie die Personen Zugang zu den Tieren bekommen und wie sie mit den Hunden umgehen.
  • Nachdem Sie sich nochmals mit den Interessenten unterhalten haben und Sie bisher zufrieden sind, sollten Sie mit dem neuen Besitzer einen Termin vereinbaren, an dem die Tiere zu verkaufen sind. Machen Sie die Übergabe dann persönlich im neuen zu Hause der Tiere und fertigen Sie vorher einen Tierabgabevertrag an.

Die Übergabe der Hunde

  • Ist der Zeitpunkt der Vermittlung gekommen, dann bringen Sie jeden einzelnen Hund persönlich zu seinem neuen Besitzer. So können Sie sich noch vor dem Verkaufen davon überzeugen, dass die Tiere artgerecht gehalten werden können und auch in eine gute Umgebung kommen.
  • Denken Sie daran, dass jetzt auch der Tierabgabevertrag von Ihnen und dem neuen Hundebesitzer unterzeichnet werden muss. Danach sollten Sie versuchen, den Kontakt aufrechtzuerhalten und sich auch für weitere Fragen oder bei Problemen als Ansprechpartner anbieten.

Um die Chihuahua-Welpen in gute Hände zu verkaufen, sind viele Gespräche und auch ein persönliches Kennenlernen sehr wichtig.

Teilen: