Was Sie benötigen:
  • Zeit
  • Zuverlässigkeit
  • Bereitschaft, vor der Kamera zu stehen

Das große Geld verdient man als Komparse nicht, aber als Nebenverdienst ist es allemal geeignet. Jeder kann prinzipiell Komparse werden. Ein paar spezielle Regelungen gibt es für Kinder und Jugendliche insbesondere hinsichtlich Arbeitszeitbeschränkungen.

So steigen Sie über Castings in die Filmwelt ein

  • Regelmäßig finden bundesweit Castings für Filme und andere Produktionen statt, bei denen Sie Ihr Talent unter Beweis stellen können. Aktuelle Gesuche finden Sie auf spezialisierten Komparserie-Plattformen im Internet.
  • Der Bedarf an Komparsen ist recht groß und vor allem in Ballungsräumen und Großstädten gegeben.
  • Nicht nur Kinofilme benötigen Komparsen und Kleindarsteller. Auch für Fernsehfilme, Serien, Werbespots, Imagefilme und Musikvideos kann man eingesetzt werden.
  • Die Bezahlung eines Komparsenjobs liegt aktuell bei pauschal 50-60 Euro pro Tag plus mögliche Zuschläge beispielsweise für Nachteinsätze, Sprechrollen oder mitgebrachte Gegenstände.
  • In einem Komparsenbogen tragen Sie zunächst einige Angaben zur Person ein. Man macht ein paar Fotos von Ihnen. Eventuell werden Sie auch mit einer kurzen Selbstvorstellung auf Video aufgenommen. Sollten Sie für die Produktion ausgewählt werden, wird man Ihnen rechtzeitig Bescheid geben.
  • Bei offenen Castings für Filme gibt es üblicherweise keine Bezahlung.

    Bewerben für Filme - Agenturen vermitteln

    • Alternativ zu den Castings für Filme gibt es die Möglichkeit, sich direkt bei den Produktionen bzw. Agenturen zu bewerben. Geeignete Adressen für etliche Städte sind ebenfalls im Internet zu finden.
    • In der Regel können Sie sich online über das entsprechende Formular der jeweiligen Agentur in deren Datenbank eintragen.
    • Legen Sie schon einmal Waage und Maßband bereit, denn einige Körpermaße werden für gewöhnlich abgefragt.
    • Neben Name, Adresse, Telefonnummer gehören Beruf, Verfügbarkeit, Sprachen und sonstige Fähigkeiten zu den Standardangaben.
    • Mindestens ein Porträtfoto und ein Ganzkörperfoto brauchen Sie ebenfalls. Je nach Agentur eventuell auch mehrere. Also lassen Sie eine Freundin oder einen Freund gleich ein paar verschiedene Aufnahmen zur Auswahl machen.
    • Manchmal ist ein persönliches Vorsprechen vor der Kamera oder ein Erscheinen für Fotoaufnahmen notwendig.
    • Vermittelt werden neben Statisten meistens auch Kleindarsteller und Schauspieler.
    • Sobald Sie als Komparse gefragt sind, wird die Agentur Sie kontaktieren. Oft geschieht das sehr kurzfristig, was bedeutet, dass Sie möglichst flexibel in Ihrer Zeitplanung sein sollten.
    • Bei manchen Agenturen können Sie sich auf deren Webseite in eine Jobliste eintragen, um anzuzeigen, wann Sie in den nächsten Wochen Zeit haben.