Alle Kategorien
Suche

Buch über Psychologie - Einsteigertipps

Wer sich für Psychologie interessiert, hat viele Möglichkeiten, sich Kenntnisse und Informationen im Selbststudium anzueignen. Welches Buch sich dafür empfiehlt, hängt davon ab, ob das Interesse der Psychologie im Allgemeinen, ihrer Geschichte oder gar einer Teildisziplin gilt.

Erforschen Sie menschliches Erleben und Verhalten!
Erforschen Sie menschliches Erleben und Verhalten!

Einführung in die Psychologie

  • Eines der bekanntesten Bücher, das sich zum Einstieg in das Fach eignet, ist der sogenannte "Zimbardo" - das 1975 erstmalig erschienene Buch "Psychologie" von Philip G. Zimbardo. Es eignet sich hervorragend für das Selbststudium und gibt einen umfassenden Überblick.
  • Wer sich einen ersten Überblick über die Entstehung und Entwicklung der Wissenschaftsdisziplin verschaffen möchte, sei mit der "Geschichte der Psychologie" von Helmut E. Lück gut beraten. Diese Einführung beschäftigt sich mit der historischen Entwicklung sowie den wichtigsten Strömungen, Schulen und Teildisziplinen.
  • Der "Intensivkurs Psychiatrie und Psychotherapie" von Lieb, Frauenknecht und Brunnhuber bietet unter anderem einen Einblick in Therapieformen, Medikationen und Behandlungsleitlinien. Mit seinen zahlreichen Fallbeispielen ist er besonders interessant für Sie, wenn Sie ein Buch über Psychotherapie suchen.

Ein Buch zur jeweiligen Teildisziplin finden

Suchen Sie für Ihr Selbststudium ein geeignetes Buch und haben spezielle Vorstellungen oder Interessen, kann es sich lohnen, sich zunächst einen Überblick über die verschiedenen Teildisziplinen zu verschaffen, um sich gegebenenfalls einer von ihnen zu widmen.

  • Zur biologischen und Neuropsychologie gehören neben der physiologischen Psychologie auch Fachbereiche der Biologie wie Verhaltensbiologie, Ethologie und Genetik. John P. J. Pinel beispielsweise liefert eine gute Einführung in die Thematik.
  • Die Persönlichkeits- und differentielle Psychologie wird in den Lehrbüchern von Prof. Dr. Hermann-Josef Fisseni näher beleuchtet. Sie widmet sich unter anderem der Beleuchtung der Unterschiede zwischen den Menschen und der Theorie der Persönlichkeit.
  • Die Entwicklungspsychologie ist nicht nur für Psychologen von großem Interesse, sondern gehört, ebenso wie die pädagogische Psychologie, auch zur Ausbildung von Lehrern und Erziehern. Jeder, der sich mit dieser Teildisziplin beschäftigt, wird früher oder später mit dem sogenannten "Oerter und Montada" konfrontiert.
  • Die klinische Psychologie widmet sich in erster Linie der Diagnostik und Behandlung von Störungen. Einen guten Überblick bietet hier das Buch von Davison und Neale.
  • Zur Wirtschaftspsychologie gehören die Bereiche Arbeits-, Organisations- und Marktpsychologie. Sowohl Lück als auch Greif haben lesenswerte Geschichten zu dieser Teildisziplin verfasst.
  • Die Sozialpsychologie widmet sich unter anderem der Bedeutung des sozialen Umfelds und der Formung der sozialen Persönlichkeit. Aronson, Wilson und Akert haben ein hervorragendes Übersichtswerk herausgegeben.
  • Eine weitere Teildisziplin ist die Umwelt- oder ökologische Psychologie. Sie widmet sich unter anderem dem umweltbewussten Verhalten und der Erhaltung von Biotopen. Wie sie sich heutzutage darstellt, zeigt das "Handbuch der Schlüsselbegriffe", herausgegeben von Kruse, Graumann und Lantermann.
Teilen: