Alle Kategorien
Suche

Braucht man für GPS Internet? - Das sollten Sie beim Gebrauch vom GPS beachten

GPS gehört bei Handys der neuen Generation einfach dazu, doch was passiert, wenn Sie GPS zum Beispiel zur Navigation im Straßenverkehr benutzen? Fallen dabei extra Kosten an? Hier werden Sie genauer informiert ob GPS Internet braucht und worauf Sie achten müssen.

Mit vielen Navigations-Apps können Sie auch über Ihr Smartphone Staus umfahren.
Mit vielen Navigations-Apps können Sie auch über Ihr Smartphone Staus umfahren. © Erich_Westendarp / Pixelio

Ob man für GPS Internet braucht - hier finden Sie die Antwort

  • Die Navigation über GPS allein kostet Sie nichts, da Sie das Internet nicht zwingend mit nutzen müssen. Das die GPS-Navigation kein Internet braucht liegt daran, dass hier nicht das Mobilfunknetz genutzt wird, sondern Satelliten, wie es auch handelsübliche Navigationsgeräte tun.
  • Trotz allem sind Sie nicht generell auf der sicheren Seite. Viele oft genutzte Navigations-Apps ziehen die benötigten Daten für die Navigation und zusätzliche Informationen (zum Beispiel Tankstellen auf dem Weg, aktuelle Staus) aus dem Internet.
  • Sie können aber auf Nummer sicher gehen, dafür gibt es zwei Möglichkeiten: In den Beschreibungen der App steht in aller Regel dabei, ob das Internet mit genutzt wird oder nicht. Wenn Sie unsicher sind, funktioniert auch die zweite Möglichkeit: Schalten Sie in den Einstellungen Ihres Smartphones die Datenübertragung über das Internet aus. 
  • Wenn Sie unsicher sind, empfiehlt es sich, dass Sie erst einmal eine Demo-Version der gewünschten Navigations-App installieren. Damit können Sie in Ruhe testen, ob das Programm einen Internetzugriff benötigt.

Was Sie bei der Navigation mit GPS über Ihr Handy beachten sollten

  • Wenn Sie sicher sind, dass das Internet nicht mit genutzt wird, können Sie die Navigationssoftware auch problemlos im Ausland verwenden. Achten Sie aber immer darauf, dass Sie Updates für das Kartenmaterial über Ihren Computer installieren, da Ihnen sonst dadurch Kosten entstehen, wenn das Smartphone hierfür das Internet braucht.
  • Auf Nummer sicher gehen Sie, wenn Sie auch eine Internetflatrate nutzen. In der Regel funktioniert damit auch die Standortbestimmung deutlich schneller, da in dem Fall auch die Funkmasten des Handyanbieters mit genutzt werden, Ihren genauen Standort zu bestimmen.
  • Wenn Sie Navigationssoftware mit Internetzugriff verwenden, müssen Sie unbedingt darauf achten, Daten-Roaming abzuschalten. Sonst kann es Ihnen schon im grenznahen Bereich passieren, dass Ihnen sehr hohe Roaming-Kosten entstehen. Im Ausland sollten Sie sich generell sehr gut überlegen, ob Sie Roaming nutzen. Die jeweiligen Kosten erfahren Sie bei Ihrem Telefonanbieter.
Teilen: