Alle Kategorien
Suche

Bordüre lösen

Viele Menschen haben Ihre Wände mit einer Bordüre verschönert. Doch mit der Zeit gefällt diese vielleicht nicht mehr und soll entfernt werden. Doch das Lösen der Bordüre ist nicht immer ganz einfach und nicht immer kann die Tapete verschont bleiben.

Bordüren gibt es in verschiedenen Designs, Breiten und Längen.
Bordüren gibt es in verschiedenen Designs, Breiten und Längen.

Was Sie benötigen:

  • Spachtel mit flacher Klinge
  • Messer
  • Eimer mit Wasser
  • Tuch oder Lappen
  • Tapetenlösemittel

Allgemeines über Bordüren

Bordüren werden verwendet, um die Tapete an den Wänden oder einfach nur die Wand zu verschönern.

  • Diese werden mit Tapetenkleber oder speziellem Kleber für Bordüren an die Wand geklebt. Wenn diese mit Verbindung einer Tapete an die Wand soll, wird die Bordüre über die Tapete geklebt.
  • Diese Verschönerungen können an verschiedenen Stellen einer Wand angebracht werden. Dies können Sie ganz nach Ihrem Geschmack entscheiden.
  • Bordüren erhalten Sie in jedem Tapetengeschäft oder Baumarkt. Hier erhalten Sie verschiedene Designs und Muster. Besonders beliebt sind Bordüren für das Kinderzimmer, denn diese verleihen dem Zimmer Lebendigkeit.

Faktoren, die das Lösen beeinflussen

Generell ist es nicht einfach eine Bordüre zu lösen, ohne dass die dahinterliegende Tapete oder Farbe beschädigt wird.

  • Allgemein stellt sich das Lösen von tapezierten Wänden als einfacher da, als das Abtrennen von gestrichenen Wänden. Denn die Farbe verbindet sich deutlich fester mit der Verzierung.
  • Auch das Alter spielt eine Rolle, denn mit der Zeit verliert jeder Kleber seine Haltbarkeit. Daher sind alte Bordüren etwas einfacher zu entfernen. Hier ist es auch ausschlaggebend, wie lange diese schon an der Wand haftet.
  • Auch die Qualität spielt eine wichtige Rolle, denn es gibt sehr stabile Bordüren, diese werden nicht so schnell reißen.

So können Sie die Verzierung entfernen

Es ist sehr schwierig eine solche Verzierung zu entfernen, ohne dass Sie die ganze Wand neu streichen müssen. Doch Sie können auf verschiedene Wege versuchen, dies zu vermeiden.

  1. Die einfachste Lösung ist es, wenn die Bordüre schon sehr lange an der Wand klebt, denn häufig löst diese sich dann schon an einigen Stellen von selbst ab.
  2. Versuchen Sie an diesen Stellen mit einem Messer oder einem flachen Spachtel diese weiter zu lösen, indem Sie den Spachtel oder das Messer vorsichtig darunter schieben.
  3. Arbeiten Sie sich Stück für Stück voran. In manchen Fällen gelingt es mit etwas Feingefühl, die darunterliegende Wand nicht zu beschädigen.
  4. Wenn die Bordüre sich so nicht lösen lässt, müssen Sie diese anfeuchten. Dies können Sie mit einem feuchten Tuch versuchen, indem Sie immer wieder mit dem feuchten Tuch über die Bordüre wischen. So können Sie gezielt nur dieses Stück befeuchten.
  5. Bevor Sie dann versuchen, diese wieder mit einem Spachtel zu lösen, sollten Sie etwas warten, sodass das Papier sich vollständig mit Wasser vollsaugen kann.
  6. Wenn auch diese Methode nicht funktioniert, müssen Sie zu einem Tapetenlösemittel greifen, dieses erhalten Sie in jedem Baumarkt. Jedoch sollten Ihnen bewusst sein, dass sich mit dieser Methode auch die Tapete darunter lösen wird. Das Tapetenlösemittel wenden Sie nach Gebrauchsanleitung an, denn hier bestehen von Hersteller zu Hersteller Unterschiede. Generell werden diese Tapetenlösemittel mit Wasser vermischt und auf die zuentfernende Tapete gegeben, auch hier sollten Sie mit einem Lappen oder Tuch arbeiten, indem Sie über die Bordüre wischen.

Allgemein sollten Sie sich darauf einstellen, dass Sie die gesamte Wand neu streichen oder tapezieren müssen, denn es ist äußerst selten, dass sich die Bordüre ohne Beschädigungen an der Wand lösen lässt.

Teilen: