Alle Kategorien
Suche

Bodypainting-Tipps

Die Idee des Bodypainting hatten schon unsere Urahnen. Heute ist diese Art der Malerei eine anerkannte Kunstform. Lesen Sie hier Tipps dazu, wie Sie Ihren eigenen Körper bemalen können.

Bodypainting ist originell und macht Spaß.
Bodypainting ist originell und macht Spaß.

Was Sie benötigen:

  • Bodypainting-Wasserfarben
  • Make-Up-Farben
  • Lebensmittelfarbe
  • Schwämmchen
  • Pinsel
  • Wasser

Für Ihr eigenes Bodypainting gilt im Besonderen, dass Sie sich dafür wirklich Zeit und Ruhe nehmen. Der ganze Vorgang des Bodypainting hat auch etwas Meditatives an sich und kann zur eigenen Entspannung beitragen. Erfahren Sie einige Tipps zur gelungenen Umsetzung Ihres Bodypaintings.

Vorbereitungstipps beim Bodypainting

  • Damit Sie Ihren Körper mit den Farben für das Bodypainting bemalen können, sollten Sie sich vorher gut reinigen, am besten frisch duschen.
  • Entfernen Sie an den Körperstellen, die Sie mit Bodypaintingfarben bemalen wollen, alle Körperhaare. Denn auch ganz feine Haare wirken störend bei Ihrer Bemalung.
  • Cremen Sie sich vor der Anwendung der Körperfarben noch mit einer milden Feuchtigkeitslotion ein, und warten Sie mit dem Malen, bis diese völlig eingezogen ist. 

Tipps für die Bodypainting-Teilkörperbemalung

  • Spezielle Tipps für einzelne Körperteilbemalungen sind wieder das Reinigen und Vorbereiten dieser Körperstellen. Hier müssen Sie dann aber nur jenes Körperteil reinigen, das Sie dann auch bemalen wollen, beispielsweise das Gesicht, die Schulter, die Brust oder den Arm.
  • Ein weiterer Tipp beim Bodypainting ist die gute Erreichbarkeit des zu bemalenden eigenen Körperteiles.

Farbtipps beim Bodypainting

  • Sie verwenden in der Regel Bodypainting-Farben, die meistens aus "Water make-up" bestehen. Dies sind flüssige Farben, die Sie beispielsweise auch beim Malen mit Wasserfarben verwenden. Sie können aber auch ein spezielles "Creme Make-up" verwenden. Dies besteht aus einer Cremesubstanz. Hier benötigen Sie für das Auftragen etwas mehr Zeit.
  • Beide Bodypaintingfarbarten sind gut hautverträglich und lassen sich leicht auf die Haut auftragen. Die Farben decken gut ab und sind - wenn ausgetrocknet - auch berührungsfest.
  • Wenn Sie Ihr Körperkunstwert wieder entfernen wollen, dann ist es ein guter Tipp, die Farben einfach mit Seife und Wasser wieder von der Haut abzuwaschen. Dies sollte in der Regel problemlos gelingen.

Weitere Utensilientipps beim Bodypainting

  • Zusätzlich können Sie beim Auftragen der Farben ein Make-up-Schwämmchen verwenden. Dies ist besonders bei größeren Körperflächen hilfreich. 
  • Ein Pinsel ist nützlich, wenn Sie detaillierte und filigrane Figuren aufmalen wollen. 
  • Etwas Glitter kann bei Ihrer Bemalung wichtige Details hervorheben. 
  • Mit etwas Fixierspray können Sie Ihre Bemalung dann fixieren, wenn Sie vielleicht für eine Fotografie noch mal Wassertropfen auf Ihren Körper tropfen lassen wollen.
Teilen: