Alle Kategorien
Suche

Bingo selber machen - so geht's themenbezogen

„Bingo“ ist ein unterhaltsames und spannendes Lotteriespiel für Groß und Klein. Der Spielaufbau ist einfach, sodass man das Spiel auch leicht selber machen kann, beispielsweise themenbezogen für eine Kinderparty.

Ein Bingo-Spiel lässt sich einfach und themenbezogen am PC vorbereiten und basteln.
Ein Bingo-Spiel lässt sich einfach und themenbezogen am PC vorbereiten und basteln.

Was Sie benötigen:

  • PC mit Internetzugang
  • Drucker
  • Papier
  • Schere/Cutter
  • fertigen Stoffbeutel oder Stoffrest, Nadel und Faden
  • alternativ ein undurchsichtiges Gefäß mit themenbezogenem Motiv
  • ggf. fertige Motivstempel oder Stifte
  • ggf. farbige Papierausschnitte zum Abdecken der gezogenen Zahlen (Anzahl der Spielscheine/Spieler multipliziert mit der Anzahl der auf dem Schein aufgedruckten Nummern)

So funktioniert Bingo

  • Bingo ist ein unterhaltsames Lotteriespiel, bei dem Zahlen gezogen und bekannt gegeben werden, beispielsweise durch Anpinnen an eine Tafel oder Ausrufen. Die gezogenen Zahlen werden dann mit dem eigenen Spielschein verglichen und ggf. bei Übereinstimmung, auf dem Schein markiert.
  • Das Ziehen der Zahlen wird Runde um Runde fortgesetzt, bis immer mehr Zahlen auf den Spielscheinen markiert sind.
  • Es gewinnt der Spieler, der zuerst alle Zahlenfelder, die natürlich mit den gezogenen Zahlen übereinstimmen müssen, auf seinem Schein markiert hat und „Bingo!“ ausruft.

So lässt sich das Spiel themenbezogen selber machen

Um Ihr themenbezogenes Bingo-Spiel selber zu machen, benötigen Sie nur Ihren PC, ein Textverarbeitungs- und ggf. ein Grafikprogramm sowie Ihren Drucker und Papier. Außerdem müssen die Lose mit Schere oder Cutter ausgeschnitten werden und Sie benötigen ein „Losgefäß“. Das kann beispielsweise ein zum Thema der Kinderparty, beispielsweise „Piratenparty“, „Märchenwald“ oder „Prinzessinnen-Hofstaat“, passend bedruckter Karton, eine Blechdose oder auch ein Stoffbeutel sein. Wichtig fürs Spiel ist, dass das „Losgefäß“ undurchsichtig ist und man nicht erkennen kann, welche Lose sich noch darin befinden.

  1. Am PC müssen Sie nun zunächst die einzelnen Lose vorbereiten. Diese zeigen fest definierte Nummern, beispielsweise von 1 bis 50. Die Nummern ordnen Sie am besten so auf Ihrem Arbeitsblatt an, dass Sie ausreichend Abstand voneinander haben und sich später problemlos aus dem Papierbogen ausschneiden lassen. Besonders einfach geht das, wenn Sie jede Nummer mit einem Kreis oder einem Rechteck umschließen.
  2. Anschließend wird das „Losblatt“ ausgedruckt und die einzelnen Lose daraus ausgeschnitten und im „Losgefäß“ gesammelt. Wer mag, kann diese Arbeit natürlich auch mit Papier und Stift von Hand erledigen.
  3. Als Nächstes müssen Sie die Spielscheine vorbereiten. Je Spieler benötigen Sie mindestens einen Spielschein. Hier müssen Sie nun überlegen, ob die übereinstimmenden Zahlen später durch Ankreuzen oder Stempeln markiert werden sollen oder ob Sie mit farbigen Papierausschnitten (hier brauchen Sie eine ganze Menge!) abgedeckt werden sollen. Werden die Zahlen abgedeckt, kann der Spielschein mehrfach verwendet werden, sind die Zahlen angekreuzt oder mit einem passenden Motivstempel von den Spielern markiert, benötigen Sie für jede Runde des Bingo-Spiels und je Spieler einen neuen Spielschein.
  4. Im Zentrum der Spielscheine legen Sie für alle Spielscheine gleich ein Feld an, in das die Nummern für den jeweiligen Spielschein eingetragen werden, beispielsweise 30 Zahlenfelder (bei 50 Losnummern). Die Zahlen werden jedoch nicht fortlaufend auf die Spielscheine geschrieben, sondern jeweils unterschiedlich aus der Zahlenreihe von 1 bis 50 (oder entsprechend) ausgewählt. Es entstehen dadurch jeweils unterschiedliche Spielscheine, die sich zwar ähneln, jedoch nicht komplett übereinstimmen dürfen - sonst hätten mehrere Spieler gleichzeitig Bingo, was den Spielspaß verdirbt.
  5. Der Hintergrund des Zahlenfeldes kann wunderbar themenbezogen gestaltet werden, beispielsweise als Piratenschatzkarte, mit Prinzessinnenkronen verziert oder mit Märchenmotiven geschmückt werden.
  6. Die Spielscheine werden anschließend ausgedruckt und zum Spielen bereitgehalten. Sie können an die Spieler verteilt oder von den Spielern selbst gezogen werden.

Viel Spaß beim Selbermachen und mit dem tollen Party-Bingo-Spiel!

Teilen: