Alle Kategorien
Suche

Betonmischer reinigen - so geht's

Das Wichtigste beim Reinigen vom Betonmischer ist, dass Sie diesen schnell reinigen, denn ausgehärteter Beton ist kaum mehr zu entfernen.

Reinigen Sie den Betonmischer lieber sofort.
Reinigen Sie den Betonmischer lieber sofort.

Was Sie benötigen:

  • Schaufel
  • Wasser
  • Kies
  • Bürste
  • Spezialreiniger
  • Hochdruckreiniger

So reinigen Sie den Betonmischer

Das Wichtigste ist zu verhindern, dass der Beton im Betonmischer fest wird. Deshalb reinigen Sie ihn nach der Arbeit oder vor einer längeren Arbeitspause sofort. In kürzeren Pausen lassen Sie ihn einfach weiterlaufen, damit nichts aushärten kann. Gehen Sie bei der Reinigung wie folgt vor:

  1. Entnehmen Sie allen Beton, der noch in der Maschine ist, so weit es geht mit einer Schaufel.
  2. Füllen Sie nun Wasser und eine Schaufel Kies in den Mischer. Schalten Sie den Betonmischer an und lassen Sie alles im Mischer laufen.
  3. Entfernen Sie die Wasser-Kies-Füllung aus dem Mischer. Wiederholen Sie den Vorgang, wenn dies notwendig ist, und spülen Sie mit reichlich Wasser nach.
  4. Trennen Sie den Betonmischer nun vom Stromanschluss. Stellen Sie sicher, dass niemand ihn wieder anschließen kann, während Sie die nächsten Schritte ausführen.
  5. Entfernen Sie an den Zahnkränzen anhaftende Betonreste mit Wasser und wenn nötig mit einer Bürste. Bürsten Sie auch die Lüftungsschlitze des Motors mit einer trockenen Bürste ab.
  6. Spülen Sie den Betonmischer außen mit Wasser ab, aber spritzen Sie nicht direkt auf die elektrischen Teile (Schalter) oder in die Lüftungsschlitze.
  7. Sollte der Beton bei aller Vorsicht trotzdem mal zu Verkrustungen führen, können Sie ihn mit Spezialprodukten wie Liquid Hammer oder Remmers Betonlöser einsprühen und mit einem Schaber anlösen. Sprühen Sie anschließend mit einem Hochdruckreiniger ab. Schlagen Sie den Beton nicht mit dem Hammer aus dem Betonmischer, denn das führt zu Beulen oder Dellen. Deformierungen des Betonmischers führen dazu, dass sich das Mischverhalten ändert. Dann hilft nur noch eine Spezialmethode, die aber kaum zu empfehlen ist.

Wenn Sie den Betonmischer grundsätzlich reinigen, bevor der Beton verhärtet, werden Sie nie Probleme damit haben.

Teilen: