Alle Kategorien
Suche

Bei Facebook Leute einladen, die keine Freunde sind

Besitzen Sie ein Konto bei Facebook und wollen Sie Leute einladen, die keine Freunde sind? Dann haben Sie die Möglichkeit, über Facebook neue Freunde einzuladen.

Die Einladung von neuen Freunden bei Facebook gelingt über mehrere Wege.
Die Einladung von neuen Freunden bei Facebook gelingt über mehrere Wege.

So können Sie neue Freunde über Facebook einladen

Sofern Sie einen Account bei Facebook besitzen, können Sie über die Suchfunktion Leute einladen, die keine Freunde sind.

  1. Melden Sie sich dazu zunächst in Ihrem Facebook-Account an und begeben Sie sich auf Ihre Startseite.
  2. Klicken Sie einmal mit der linken Maustaste oben in die „Suchzeile“, geben Sie anschließend die Person ein, die Sie als Freund hinzufügen wollen, und starten Sie die Suche durch das Auswählen des Lupensymbols.
  3. Zum Schluss klicken Sie neben der Person auf den Button „FreundIn hinzufügen“.

Die Person erhält nun eine Freundschaftsanfrage, die sie bestätigen muss.

So laden Sie Leute ein, die keine Freunde sind

Wenn Sie Leute einladen wollen, die keine Freunde sind und auch keinen Facebook-Account besitzen, haben Sie die Möglichkeit, dieser Person eine E-Mail zu senden.

  1. Loggen Sie sich als Erstes in Ihren Facebook-Account ein.
  2. Im nächsten Schritt gehen Sie auf Ihre „Startseite“.
  3. Klicken Sie hier auf der linken Seite unter Ihrem Profilbild den Punkt „Freunde finden“ an.
  4. Nun wählen Sie den Punkt „andere Funktionen“ aus und klicken anschließend auf den Schriftzug „Lade eine/n FreundIn per E-Mail oder Telefonnummer“ ein.
  5. Geben Sie die E-Mail-Adresse der Person ein, die Sie hinzufügen wollen, und schreiben Sie eine kurze Nachricht.
  6. Zum Schluss bestätigen Sie Ihre Eingabe mit dem Button „Lade deine Freunde ein“. Ihr Freund erhält nun eine Nachricht von Ihnen mit der Möglichkeit der Registrierung bei Facebook.

Sie können die „Einladung von Freunden“ auch nutzen, wenn Sie die einzuladende Person bei Facebook nicht gefunden haben, aber Ihre E-Mail-Adresse kennen und wissen, dass Sie einen Account besitzt.

Teilen: