Alle Kategorien
Suche

Basketballkorb selber bauen

Bei einem Basketballkorb lohnt es sich nicht, den Metallkorb selber zu bauen. Das Backboard können Sie aber ohne Weiteres selbst herstellen.

Ein Basketballkorb lässt sich einfach an die Hauswand hängen.
Ein Basketballkorb lässt sich einfach an die Hauswand hängen.

Was Sie benötigen:

  • Holzplatte (105 cm x 180 cm)
  • Schrauben
  • Akkubohrer
  • weißer Schutzlack
  • Metallring
  • Netz
  • Basketballkorb
  • schwarzer Lack
  • Zollstock
  • Flachpinsel (nicht zu breit)
  • Klebeband
  • Bleistift
  • Dübel
  • Schwerlastdübel

Der Basketballkorb im Spiel

Beim Basketballsport spielen Körbe eine entscheidende Rolle. Auf dem Basketballplatz versuchen zwei Mannschaften, den Ball in den gegenüberliegenden Korb zu spielen. 

Sie können einen Basketballkorb in Sportfachgeschäften kaufen oder diesen selber bauen. Den Metallkorb inklusive des Netzes selber zu bauen, lohnt sich in den meisten Fällen nicht. Sie bekommen den Ring in guter Qualität schon unter 30 Euro.

Das Zielbrett lässt sich durchaus selbst herstellen. Sie können dafür ein Holzbrett oder Acrylglas verwenden.

Einen Korb selber bauen

Da Sie viel Platz für das Spiel benötigen, ist es ratsam, den Korb im Freien anzubringen. Dafür müssen alle Teile des Basketballkorbes witterungsbeständig sein.

  1. Witterungsfeste Lacke verwenden. Bestreichen Sie zuerst das Backboard mit witterungsbeständigem Lack. Erkundigen Sie sich vorher im Fachgeschäft nach den optimalen Lacken und deren Verarbeitung, da die Auswahl im Handel vielseitig ist.
  2. Mehrere Anstriche erforderlich. In der Regel sind mehrere Anstriche und circa ein Tag Trocknungszeit nötig, bis Sie wieder weiter arbeiten können. Wenn Sie Acrylglas verwenden, ist kein Anstrich nötig. Jedoch müssen Sie darauf achten, dass das Material UV-beständig ist und somit im Freien verwendet werden kann.
  3. Rechteck aufzeichnen. Legen Sie die Platte so hin, dass die längere Seite quer vor Ihnen liegt. Zeichnen Sie Details auf die Holzplatte. Dazu messen Sie mithilfe des Zollstocks von links und rechts jeweils 60 Zentimeter ab und von unten 15 Zentimeter. Ziehen Sie jetzt mit dem Bleistift ein Rechteck auf den Markierungen.
  4. Details abkleben. Kleben Sie das Rechteck mit Klebeband ab, sodass ein breiter Strich übrig bleibt.
  5. Details schwarz färben. Füllen Sie nun den Freiraum mit schwarzem Lack. Die Kanten vom Zielbrett färben Sie auf die gleiche Weise. Lassen Sie den Lack danach trocknen.

Den Basketballkorb an die Wand montieren

Sie können das Brett entweder an eine große Eisenstange oder direkt an die Wand montieren. Die offizielle Höhe für einen Basketballkorb beträgt 3,05 Meter. Sollten die Basketballspieler hauptsächlich Kinder sein, ist es besser, den Korb tiefer zu hängen.

  1. Dübel und Schrauben herrichten. Für das Brett brauchen Sie pro Seite vier Schrauben mit Achter Dübeln.
  2. Löcher bohren. Bohren Sie zuerst die Löcher in das Holz. Anschließend lassen Sie sich das Brett von jemandem, in der gewünschten Position, an die Wand halten. Jetzt können Sie die Löcher von den gebohrten Löchern im Holz abbohren und alles wird passen.
  3. Löcher für den Metallring bohren. Schrauben Sie jetzt das Brett an die Wand und bohren die Löcher für den Metallring, aber nur in das Holz.
  4. Für den Ring stärkere Dübel verwenden. Für die Halterung des Korbes verwenden Sie Schwerlastdübel mit mindestens zehn Millimeter Durchmesser. Die exakte Position lässt sich wiederum einfach durch die vorhergebohrten Löcher abbohren.
  5. Den Korb festschrauben. Zum Schluss schrauben Sie den Ring an das Brett und befestigen das Netz.

Das Backboard selber zu bauen, lohnt sich auf alle Fälle. Bei günstigen Komplettsets ist das Holz häufig von minderer Qualität.  Spätestens nach ein paar Jahren fängt es an zu faulen. Beim Selbstbau achten Sie auf ein qualitativ hochwertigeres Holz. Auch die Verwendung von Acrylglas ist lohnenswert: Bei einem Brett aus Acrylglas haben Sie fast ein ganzes Leben lang Freude.

Teilen: