Alle ThemenSuche
powered by

Bambusgras - so pflegen Sie die Zimmerpflanze

Bambus hat sich in den europäischen Gärten schon lange durchgesetzt. Und nun hält eine ähnlich aussehende Pflanze, nämlich das Bambusgras, Einzug in unsere Wohnräume. Bambusgras verzaubert mit asiatischem Flair den Wohnraum und erzeugt ein exklusives Gefühl von einem Leben in der Natur. Mit lateinischem Namen lautet der Zimmerbambus "Pogonatherum paniceum" und er ist, wie eingangs erwähnt, nicht mit dem Bambus zu verwechseln.

Weiterlesen

Bambusgras gehört zur Familie der Süßgräser.
Bambusgras gehört zur Familie der Süßgräser.

Bambusgras ist kein Bambus

  • Bambusgras sieht mit seinen länglichen, hellgrünen, filigranen Blättern zwar dem Bambus sehr ähnlich, gehört aber zur Gattung der Süßgräser. Ursprünglich kommt das Bambusgras, das auch unter dem Namen Zwergbambus oder Bonsaibambus bekannt ist, aus dem südostasiatischem Raum.
  • Das Bambusgras ist sehr ausdauernd und pflegeleicht. Es wächst mit grünen, manchmal gelben langen Halmen sehr buschig. Bambusgras wächst in der Regel ungefähr 50 cm hoch. Das schnelle Wachstum bedingt, das das Bambusgras viel Kohlendioxid bildet und dadurch Sauerstoff produziert, wodurch das Raumklima besonders unterstützt wird. Für Katzen ist das Bambusgras hervorragend zum knabbern geeignet, denn es schadet weder der Pflanze, noch der Katze.

Gute Pflege macht sich bei dem Gras bezahlt

  • Wer sein Bambusgras besonders gut pflegt, kann sogar eine Wachstumshöhe von 2 - 3 Metern erreichen. Dazu sollte das Bambusgras stets an einem sonnigen, warmen und hellen und Platz stehen. Aber achten Sie darauf, dass Ihr Bambusgras nicht zu dicht am Fenster steht oder einem Hitzestau ausgesetzt ist. Im Sommer ist es besser, das Bambusgras vor der prallen Sonneneinwirkung zu schützen. Da wäre ein halbschattiger Platz im Garten angebracht. Im Winter achten Sie einfach darauf, dass die Temperatur nicht unter 15° Grad sinkt.
  • Ein Austrocknen verträgt das Bambusgras überhaupt nicht, denn es benötig viel Wasser. Wenn die Pflanzerde einmal ausgetrocknet ist, wird sich das Bambusgras nicht wieder erholen. Deshalb sollten Sie stets auf eine feuchte Bodenbeschaffenheit achten. Im Gegensatz zu anderen Pflanzen verträgt das Bambusgras Staunässe. Das heißt, lassen Sie es ruhig in etwas Wasser stehen.
  • Sollten sich z. B. gelbe Blätter bilden, so könnte die Luftfeuchtigkeit im Zimmer unzureichend sein. Stellen Sie dann am besten einige Wasserschälchen in der Nähe des Bambusgrases auf, um die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen und kontrollieren Sie ausserdem die Bodenfeuchtigkeit.
  • Im Winter können Sie etwas weniger gießen, aber dennoch darf die Erde nicht austrocknen. Sobald die Blätter beginnen, sich einzurollen, ist das ein Zeichen für fehlendes Wasser. Verwenden Sie zum Gießen kalkfreies Wasser. Am sichersten ist Regenwasser. Einmal im Frühjahr sollten Sie das Bambusgras mit der handelsüblichen Blumenerde umtopfen. Manchmal ist es zweckmäßig, die nährstoffreiche Blumenerde mit etwas Sand zu mischen. Wässern Sie den Wurzelballen vor dem Umpflanzen gut.
  • Zur Düngung können Sie ebenfalls handelsüblichen, flüssigen Dünger verwenden. Von März bis August verträgt er alle zwei bis drei Wochen etwas Flüssigdünger. Aber im Winter müssen Sie auf das Düngen verzichten. Das Bambusgras ist so unkompliziert, dass Sie es durch Teilung einfach vermehren können.

Teilen:

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Grünlilie - Ableger ziehen und versorgen
Dirk Markendorf

Grünlilie - Ableger ziehen und versorgen

Grünlilien stellen Pflanzen dar, die mit zu den beinahe "unverwüstlichen" Gewächsen gehören. Richtig versorgt, bilden diese sehr schnell viele Ableger aus, die man eintopfen …

Ähnliche Artikel

Mit der richtigen Pflege wird aus dem kleinen Steckling eine schöne Avocadopflanze.
Christine Hügel

Avocadopflanze - Pflege

Wussten Sie schon, dass Avocados für viele Tierarten giftig sind? Auch unsere liebsten Haustiere Hund und Katze können beim Verzehr tödliche Vergiftungen erleiden. Machen Sie …

Zierspargel trägt im Frühjahr zarte Blüten.
Dana Kaule

Asparagus - so pflegen Sie die Zimmerpflanze

Der Asparagus ist mit seinem hellgrünen, filigranen Blätterkleid nicht nur schön anzusehen. Er ist auch ein sehr pflegeleichter Geselle, der ohne großen Aufwand blüht und …

Je besser man seine Grünpflanze kennt, umso leichter fällt die Pflege.
Alexandra Forster

Grünpflanzen im Zimmer richtig pflegen

Die frische Farbe von Grünpflanzen lässt ein Zimmer auf Anhieb lebendiger wirken. Zudem sorgen Grünpflanzen für saubere Luft und somit für mehr Lebensqualität. Um Grünpflanzen …

Die Anthurie ist eine außergewöhnliche Zimmerpflanze.
Susanne Mielchen

Anthurie umtopfen - so geht's

Eine Anthurie umtopfen ist nicht kompliziert. Unter Beachtung einiger Punkte werden Sie lange Freude an dieser außergewöhnlichen Zimmerpflanze haben.

Mimosen sind entgegen ihrem Ruf ganz pflegeleicht.
Alexandra Forster

Mimose - Pflegeanleitung

Eine Pflegeanleitung für Mimosen wünscht sich wohl so mancher Mann. Doch hier geht es nicht um empfindliche Damen, sondern um eine Pflanze, deren Name seine metaphorische …

Euphorbiapflanze auf den Kanarischen Inseln.
Elisabeth Meier

Bleistiftbaum - Wissenswertes und Pflegeanleitung

Der sogenannte Bleistiftbaum gehört zur Gruppe der Euphorbia-Pflanzen. Euphorbia sind Wolfsmilchgewächse. Der Bleistiftbaum ist auch als Bleistiftbusch bekannt, wird bei guter …

Gummibaum - eine pflegeleichte Zimmerpflanze.
Petra Krauser

Gummibaum - Pflege fachkundig durchführen

Der Gummibaum ist in der Pflege recht einfach zu haben. Mit einfachen Pflegerichtlinien ist er eine anspruchslose Pflanze für Büro und zu Hause und kommt mit einem Standort in …

Die Grünlilie ist für Katzen ungiftig.
Alexandra Muders

Grünlilie für die Katze - das sollten Sie beachten

Es ist das Leid vieler Katzenbesitzer, dass die Stubentiger ständig an den Zimmerpflanzen kauen. Wenn Sie jedoch eine Grünlilie haben, dann kann die Katze an dieser Pflanze wie …

Schon gesehen?

Pool flicken - so geht's
Claudia Ollmann

Pool flicken - so geht's

Die Sonne lacht, die Temperaturen steigen - genau das richtige Wetter, um den Pool im Garten aufzustellen. Doch nun müssen Sie leider feststellen, dass dieser ein Loch hat? Und …

Das könnte sie auch interessieren

Efeu schneiden - so gelingt der Rückschnitt
Manuela Bauer

Efeu schneiden - so gelingt der Rückschnitt

Wenn Sie Efeu nicht regelmäßig zurück schneiden, dann wird die grüne Ranke bald alles bewachsen, was um sie herum steht und wächst. Efeu schneiden ist einfach und Sie benötigen …

Stinkkäfer beseitigen - so geht's
Stefanie Korte

Stinkkäfer beseitigen - so geht's

Haben Sie Stinkkäfer entdeckt, welche in Ihrem Garten umherschwirren oder sogar schon in Ihre Räumlichkeiten eingedrungen sind, so ist schnelles Handeln gefragt. Wittern diese …

Die Tomate - eine der beliebtesten Pflanzen in deutschen Gemüsegärten
Lea De Biasi

Anleitung - Tomaten pflanzen

Die ursprünglich aus Südamerika stammende Tomate ist aus unseren heimischen Gemüsegärten nicht mehr wegzudenken. In den Küchen Europas wird die Tomate fast täglich verwendet …

Für optimales Wachstum muss Lavendel regelmäßig zurückgeschnitten werden.
Matthias Bornemann

Lavendel zurückschneiden - so geht's

Lavendel ist eine pflegeleichte und wunderschön anzusehende Pflanze - und vielseitig verwendbar noch dazu. Wer kennt nicht die Bilder des Sommers in der Provence mit lila …

Die Kamelie besitzt beeindruckende Blüten.
Julia Schmidt

Kamelie - so überwintern Sie Ihre Pflanze

Kamelien sind Pflanezn mit wunderschönen Blüten, die besonders gern in Gärten als Topfpflanzen gehalten werden. Damit Sie jedes Jahr aufs neue Freude an der Blütenpracht der …

Wildkräuter mit einer Anleitung bestimmen.
Susanne Wierschalka

Wildkräuter bestimmen - Anleitung

Wildkräuter werden häufig zu Unrecht als Unkraut bezeichnet. Vielmehr stecken in vielen unscheinbaren Kräutern Heilkräfte, die Ihrer Gesundheit zugutekommen. Mit dieser …