Alle Kategorien
Suche

BAföG-Rückzahlung auf einen Schlag - Vor- und Nachteile

BAföG ist ein staatliches Darlehen und muss nach dem Ende des Studiums wieder an den Staat zurück bezahlt werden. Um Sie besonders zu motivieren, bietet der Staat die BAföG-Rückzahlung auf einen Schlag an. Dabei kommt es auf Ihre Situation an, inwieweit eine solche Rückzahlung Sinn macht oder nicht.

Schnelle Schuldentilgung erspart Zinsen.
Schnelle Schuldentilgung erspart Zinsen.

Etwa viereinhalb Jahre nach dem Ende Ihres Studiums erhalten Sie vom Bundesverwaltungsamt in Köln ein freundliches Schreiben. Darin wird Ihnen die Höhe des an Sie ausgezahlten BAföG-Gesamtbetrages mitgeteilt.

BAföG-Rückzahlung aufschieben

  • Sie werden aufgefordert, diese als Darlehen gewährte staatliche Unterstützung in Raten zurückzuzahlen. Zugleich wird der erste Fälligkeitstermin für die erste Teilzahlung benannt.
  • Das Darlehen ist zinsfrei zurückzuzahlen. Die Höhe einer Rate liegt derzeit bei 105 EUR im Monat. Das Bundesverwaltungsamt wünscht quartalsweise drei Monatsraten im Lastschriftverfahren von Ihrem Konto abbuchen zu dürfen.
  • Liegt Ihr Einkommen unter Ihrem persönlichen Freibetrag von 1.055 EUR zuzüglich 535 EUR für Ihren Ehegatten und 485 EUR für jedes Kind, können Sie sich freistellen lassen und den Rückzahlungstermin aufschieben.
  • Wenn Sie mit der Teilrückzahlung beginnen, wird Ihre Haushaltskasse jedes Quartal mit 315 EUR belastet. Je nachdem, in welcher Situation Sie sich befinden, kann dies eine erhebliche Belastung mit sich bringen. Befinden Sie sich gerade in der Familiengründung oder haben Sie ein Haus gekauft und müssen den Kapitaldienst für die Baufinanzierung aufbringen, kann Ihre finanzielle Belastung erdrückend sein.
  • Auch wenn Sie Ihr Darlehen auf einen Schlag zurückzahlen, belasten Sie Ihre Haushaltskasse. Der Vorteil der BAföG-Rückzahlung auf einen Schlag liegt aber auch auf der Hand.
  • Sie profitieren von einem erheblichen Nachlass auf Ihre Schuld.

Profitieren und tilgen Sie auf einen Schlag

  • Wenn Sie nämlich Ihr Darlehen auf einen Schlag oder auch teilweise in größeren Beträgen zurückzahlen, gewährt Ihnen der Staat einen Nachlass auf die Darlehensschuld, der sich nach einer Tabelle bemisst.
  • Wenn Sie beispielsweise 5.000 EUR zurückzahlen müssen, erhalten Sie, wenn Sie in einer Summe zahlen, einen Nachlass von 34 % und zahlen nur noch 3.300 EUR zurück.
  • Wenn Sie darüber hinaus besonders gut und schnell studiert haben, können Sie sich zusätzliche Nachlässe sichern.
  • Beim Abschluss Ihres Studiums bis zum 31.12.2012 innerhalb der Förderungshöchstdauer, gewährt Ihnen der Staat einen Nachlass von 25 %, wenn Sie zudem zu den 30 % Jahrgangsbesten gehören. Je nachdem, gibt es weitere Nachlassvarianten, die Sie nutzen können.
  • Wenn Sie dann den ermäßigten Betrag auf einen Schlag zurückzahlen, sparen Sie enorm viel Geld. Selbst wenn Sie für die BAföG-Rückzahlung auf einen Schlag Ihr Girokonto überziehen oder sich ein normales Darlehen aufnehmen müssten sparen Sie Geld. Sie brauchen dazu nur den ersparten Darlehensanteil mit den für einen Dispostitionskredit berechneten Zinsen zu vergleichen.
  • Wenn Sie hingegen die Rückzahlung in einer Summe nicht in Anspruch nehmen und infolge der Teilrückzahlung Ihr Girokonto jedes Quartal in den Saldo abgleitet, zahlen Sie angesichts der langen Rückzahlungsdauer im Ergebnis wahrscheinlich mehr Kapital und Zinsen zurück als wenn Sie die Vergünstigungen bei einer Gesamtrückzahlung nutzen.

Allgemein sollten Sie auch hier den Grundsatz beherzigen, dass Schulden am besten so schnell wie möglich zu tilgen sind. Jeder ersparte Euro ist zusätzlich verdientes Geld. Außerdem schaffen Sie sich Freiraum für überraschend auftretende finanzielle Bedürfnisse.

Teilen: