Alle Kategorien
Suche

Baby-Foto-Wettbewerb - so haben Sie gute Chancen

Viele machen gerne bei einem Baby-Foto-Wettbewerb mit, weil es oft schöne Preise zu gewinnen gibt, die man als junge Eltern gut gebrauchen kann. Mit ein paar Tipps erhöhen Sie die Chancen auf einen schönen Preis.

Das Foto sollte zur Themenstellung passen.
Das Foto sollte zur Themenstellung passen.

Was Sie benötigen:

  • Fotoapparat
  • Blick für das Wesentliche

Machen Sie bei einem Baby-Foto-Wettbewerb mit

  • Klingt logisch, aber erst einmal müssen Sie sich einfach trauen, an einem Baby-Foto-Wettbewerb teilzunehmen. Viele Menschen denken, sie müssten Profis sein, aber dem ist nicht so.
  • Erkundigen Sie sich zuerst, um was es in dem Baby-Foto-Wettbewerb geht, denn somit können Sie sich auf das Motto einstellen, was natürlich ein Vorteil ist. Lesen Sie die Teilnahmebedingungen durch, denn dort steht in welchem Format und in welcher Auflösung das Bild benötigt wird, um teilnehmen zu können. Das sind zwar nur die technischen Daten, die aber auch wichtig sind. Beachten Sie auch, dass Sie meist mit einer Bildveröffentlichung einverstanden sein müssen und die Rechte am Bild abgeben. Außerdem bekommen Sie das eingesendete Papierbild, sofern gefordert, oft nicht mehr zurück. Beachten Sie den Einsendeschluss.

So steigern Sie Ihren Chancen auf einen Preis

  • Gehen Sie genau auf das gewünschte Thema ein, wenn also ein aktives Kind für den Baby-Foto-Wettbewerb gefordert ist, sollten Sie kein Bild von einem schlafenden Säugling einschicken, auch, wenn es noch so gelungen ist.
  • Achten Sie darauf, welche Firma den Baby-Foto-Wettbewerb veranstaltet, wenn es sich um eine bestimmte Marke handelt, kann es sinnvoll sein, wenn man das Produkt auf dem Bild auch sieht.
  • Nehmen wir mal an, dass Pampers Bilder von Säuglingen sucht, dann ist es sicherlich gut, wenn man auf dem Bild auch Pampers sieht und nicht eine andere Windelmarke. Wenn das Kind dann noch interessiert mit der Windel spielt oder darauf schläft, umso besser.
  • Wenn noch andere Personen auf dem Bild zu sehen sind, müssen Sie unbedingt abklären, ob diese mit der Veröffentlichung einverstanden sind.
  • Sie können Bilder natürlich stellen, wenn Sie ein bestimmtes Thema benötigen, aber die echten Schnappschüsse sind meist am besten.
  • Überlegen Sie, ob Sie eventuell mit einem Schwarz-Weiß-Bild teilnehmen möchten, außer es ist etwas anderes vorgeschrieben. Sie können natürlich ein Bild auch bearbeiten, wenn es nicht ausdrücklich verboten ist, aber achten Sie hierbei auch auf Authentizität, bedenken Sie, dass Sie Ihrem Kind eventuell später erklären müssen, wie es zu dem Bild kam.
  • Es ist auch meist gut, wenn Sie einen Titel für Ihr Bild haben und ein paar Zeilen dazu schreiben, wie es zu dieser Begebenheit kam. Erwähnen Sie dabei den Herstellernamen, aber nicht übertrieben auffällig.
Teilen: