Alle Kategorien
Suche

Aufgaben eines defensiven Mittelfeldspielers - so erfüllen Sie sie

Egal ob zentraler, rechter oder linker Mittelfeldspieler, das Laufpensum beim Fußball gerade im Mittelfeld ist sehr hoch. Sowohl in der Offensive, als auch in der Defensive sind die Mittelfeldspieler zentrale Figuren beim Fußball. Gerade der defensive Mittelfeldspieler ist im modernen Fußball zur Schlüsselfigur geworden. Die Aufgaben eines defensiven Mittelfeldspielers sind sehr anspruchsvoll.

Defensive Mittelfeldspieler haben zahlreiche Aufgaben.
Defensive Mittelfeldspieler haben zahlreiche Aufgaben.

Was Sie benötigen:

  • Konzentration
  • Kondition
  • Überblick
  • gutes Zweikampfveralten

Diese Aufgaben müssen in der Defensive erfüllt werden

Zentrale Aufgabe eines defensiven Mittelfeldspielers, egal ob zentral, rechts oder links, ist es, die Abwehr zu entlasten und Pässe aus dem Mittelfeld heraus in die Schnittstellen der Abwehr sowie in den Lauf ("die Gassen") der Gegenspieler zu verhindern.

  • Dazu muss er die gegnerischen Spieler vor dem Strafraum an der Ballannahme beziehungsweise an der exakten Spieleröffnung zu hindern. Dies gelingt defensiven Mittelfeldspielern nur, wenn sie Ihre Gegenspieler eng decken und dadurch die Ballannahme stören oder den Raum so geschickt zustellen, dass der Gegner zum Fehlpass gezwungen wird.
  • Außerdem gehört zu den Aufgaben eines defensiven Mittelfeldspielers, weite Abschläge des gegnerischen Torhüters abzufangen, unter Kontrolle zu bekommen und das eigene Spiel zu eröffnen.
  • Den klassischen defensiven Mittelfeldspieler, also den Vorstopper, gibt es im modernen Fußball nicht mehr. Zu den weiteren Aufgaben eines defensiven Mittelfeldspielers gehört ebenfalls die Fähigkeit, spielöffnende Pässe zu spielen. Auch offensiv sollte er Akzente setzen können, dabei allerdings nie vergessen, dass er bei gegnerischen Angriffen immer vor der Abwehr gebraucht wird.
  • Oberste Priorität eines defensiven Mittelfeldspielers ist es, dass er zweikampfstark ist. Nur so kann sich die Abwehr auf ihn verlassen. Dazu muss der Mittelfeldspieler seinen Körper einsetzen können.
  • Ganz besonders wichtig ist auch, dass Sie als defensiver Mittelfeldspieler Seitenwechsel einbauen, sowie das Tempo des Spiels bestimmen können. Sie müssen merken, wann das Tempo hoch gehalten werden sollte und wann es besser ist, den Ball erst einmal sicher zu halten.

Voraussetzungen eines defensiven Mittelfeldspielers

  • Arbeiten Sie auf jeden Fall an Ihrem Zweikampfverhalten und versuchen Sie dabei Ihren Körper einzusetzen, um den Gegner zu stören oder aber den Ball abzuschirmen.
  • Zur Aufgabe eines defensiven Mittelfeldspielers gehört auch eine gute Übersicht. Zwingen Sie sich daher also auch im Training dazu, Seitenwechsel einzubauen, das Spiel zu beobachten und somit ein Gefühl dafür zu bekommen, wann welches Tempo nötig ist und wo freie Spieler stehen.
  • Mittelfelsspieler brauchen eine sehr gute Ausdauer. Gehen Sie also neben dem Training laufen oder Rad fahren, wenn Sie dafür Zeit finden.
  • Ebenfalls sehr wichtig ist die Kommunikation. Ein defensiver Mittelfeldspieler muss mit der Abwehr und den anderen Mittelfeldspielern ständig in Kontakt sein, damit man kompakt stehen kann und den Gegner so zu Fehlern zwingen kann.
Teilen: