Wie Sie aus einer Bürgschaft herauskommen

Die Bürgschaft ist gesetzlich geregelt. Die häufigsten Fälle sind wohl die Mietbürgschaft, in der die Eltern häufig eine Bürgschaft für die Miete Ihres Kindes abgeben, sowie die Bankbürgschaft. Die Bürgschaft bewirkt, dass die Person, der sogenannte Bürge für die Verbindlichkeit eines anderen einsteht.

  • Nimmt zum Beispiel eine Person bei einer Bank einen Kredit auf, dann ist es möglich, dass eine weitere Person für diese Verbindlichkeit mit ihrem eigenen Vermögen bürgt. Das heißt, wenn die Person, die den Kredit erhalten hat, diesen nicht zurückzahlen kann, muss der Bürge mit seinem vollen Vermögen dafür einstehen und wird von der Bank selbst in Anspruch genommen.
  • Sie sollten daher genau überlegen, ob Sie überhaupt eine Bürgschaft eingehen sollten. Sie belastet Sie als Bürgen nicht unerheblich. Im Falle, dass der Bürge die Zahlung nicht leisten kann, droht oftmals die Zwangsvollstreckung. Die Bürgschaft besteht grundsätzlich so lange, wie die Forderung auch besteht. Wenn die Forderung vollständig zurückgezahlt ist, etwa durch Raten, erlischt folglich auch die Bürgschaft.
  • Somit kommen Sie daher aus einer Bürgschaft raus, wenn die Forderung vollständig getilgt ist. Auch wird die Bürgschaft beendet, wenn die Forderung komplett zurückgezahlt wird, in einer Rate, was jedoch meist nicht möglich ist, da die Forderung meist hoch ist.
  • Weiterhin kommt man aus der Bürgschaft raus, wenn der Bürge stirbt. Denn dann endet seine Zahlungsverpflichtung ebenfalls. Sie geht allerdings auf die Erben über, da auch Schulden geerbt werden können.
  • Letzte Möglichkeit ist die Kündigung der Bürgschaft. Diese ist oft aber nur möglich, wenn ein Kündigungsrecht vereinbart wurde.
  • Gehen Sie daher wie folgt vor beim Thema "wie komme ich aus einer Bürgschaft raus": Setzten Sie sich mit Ihrem Bankberater zu einem Gespräch zusammen bzw. ermitteln Sie selbst die Restforderung. Anschließend empfiehlt es sich, eine Aufstellung der Aus- und Einnahmen zu machen, damit Sie ein Rate festlegen können, die Sie zurückzahlen können. Machen Sie der Bank darüber einen Vorschlag.

Viel Erfolg!