Alle Kategorien
Suche

Angst vor dem Elternsprechtag - Tipps für Eltern und Kinder

Immer wieder sorgt der Elternsprechtag in der Schule für Angst und Unsicherheiten bei Kindern und Eltern. Hier finden Sie einige Anregungen und Tipps, wie Sie und Ihre Kinder sich auf den Elternsprechtag vorbereiten können, und wie Sie ohne Angst in die Schule gehen können.

Keine Angst vor einem Lehrergespräch.
Keine Angst vor einem Lehrergespräch.

Am Elternsprechtag teilnehmen

  • In jedem Schuljahr werden Sie, meist ein paar Wochen nach den Zeugnissen, zum Elternsprechtag in die Schule Ihres Kinder eingeladen.
  • Meist reicht es aus, wenn Sie sich einen Termin bei dem Klassenlehrer oder der Klassenlehrerin geben lassen. Die Noten aller Fachlehrer liegen dann bei dem Gespräch vor.
  • In vielen Schulen wird es auch gern gesehen, wenn an diesem Gespräch nicht nur Sie als Eltern anwesend sind, sondern auch Ihre Kinder an dem Gespräch am Elternsprechtag dabei sind.
  • Wenn es Ihnen irgendwie möglich ist, sollten Sie am Elternsprechtag unbedingt teilnehmen. So halten Sie Kontakt zur Schule und Sie sind über den Leistungsstand und das Verhalten Ihrer Kinder in der Schule immer auf dem Laufenden.
  • Wenn Ihr Kind in einem Schulfach eine neue Lehrkraft bekommen hat, ist der Elternsprechtag eine gute Gelegenheit den neuen Lehrer oder die Lehrerin kennenzulernen und sich einen Eindruck zu verschaffen.
  • Wenn Sie am Elternsprechtag verhindert sind, sollten Sie einen gesonderten Termin mit der Lehrkraft vereinbaren. Meist haben Lehrer bestimmte Sprechzeiten, in denen Sie Gespräche mit Eltern und Schülern führen können.

So gehen Sie ohne Angst in die Schule 

  • Bleiben Sie das ganze Schuljahr über mit Ihren Kindern im Gespräch. So vermeiden Sie unliebsame Überraschungen beim Elternsprechtag und Sie brauchen keine Angst davor zu haben.
  • Besprechen Sie vor dem Elternsprechtag mit Ihrem Kind, ob es etwas gibt, was Ihr Kind gerne in dem Gespräch mit dem Lehrer ansprechen möchte. 
  • Der Elternsprechtag ist eine gute Gelegenheit auch unangenehme Dinge oder Situationen, in denen Ihr Kind Angst in der Schule hat, anzusprechen.
  • Bereiten Sie sich auf das Gespräch vor. Machen Sie sich ruhig Notizen über die Dinge, die Sie ansprechen oder erfragen möchten.
  • Wenn Sie außerhalb des Elternsprechtages etwas mit dem Lehrer besprechen möchten, sollten Sie den Kontakt zur Schule ohne Angst aufnehmen. Besser Sie klären Dinge sofort und warten nicht bis zu dem halbjährlichen Termin.
  • Wenn Sie mit Ihren Kindern und den Lehrerinnen und Lehrern im Gespräch bleiben, brauchen Sie keine Angst vor dem Elternsprechtag haben.
Teilen: