Alle Kategorien
Suche

Alufelge reparieren - so machen Sie es selbst

Alufelgen bekommen schnell Kratzer, müssen aber deswegen nicht gleich ausgetauscht werden. Wenn Sie ein wenig Zeit haben, können Sie dir auch selbst reparieren. Etwas mühselig sind dabei nur die Schleifarbeiten.

Für Alufelgen gibt es Reparatursets.
Für Alufelgen gibt es Reparatursets.

Was Sie benötigen:

  • Klebeband
  • Schleifpapier
  • Aluspachtel
  • Felgenlack
  • Klarlack

Für Alufelgen gibt es Sets, in denen alles enthalten ist, was Sie brauchen, um die Felgen zu reparieren und wieder gut aussehen zu lassen. Das ist meist günstiger, als wenn Sie alle Materialien einzeln kaufen.

So reparieren Sie Ihre Alufelge selbst

  1. Um vernünftig arbeiten zu können, sollten Sie zunächst einmal das Rad mit der beschädigten Alufelge vom Auto abmontieren und auf eine stabile Unterlage legen.
  2. Reinigen Sie die Alufelge von grobem Schmutz und kleben Sie den Reifen entlang der Felge mit etwas Klebeband ab, damit Sie ihn nicht beschädigen oder beschmutzen.
  3. Danach geht es erst einmal ans Schleifen. Die Stellen mit den Kratzern werden geschliffen, bis sie wieder glatt sind. Damit die Arbeit nicht zu anstrengend wird und zu lang dauert, fangen Sie am besten mit grobem Schleifpapier mit einer Körnung von 200 an und nehmen danach immer feineres Schleifpapier.
  4. Dann reparieren Sie die Felge, indem Sie die noch vorhandenen Rillen mit Aluspachtel auffüllen. Lassen Sie jenen so lange trocknen, wie auf der Gebrauchsanweisung angegeben ist. Anschließend schleifen Sie die Stelle noch einmal mit feinem Schleifpapier.
  5. Eventuell müssen Sie diesen Vorgang noch einmal oder sogar mehrmals wiederholen, abhängig davon, wie tief die Kratzer in Ihrer Alufelge sind.
  6. Zum Schluss können Sie noch Nass-Schleifpapier mit einer Körnung von 1000 verwenden, um eine richtig schöne Oberfläche zu bekommen.
  7. Dann können Sie auch schon den Felgenlack auftragen und im Anschluss daran den Klarlack. Achten Sie auch hier beim Gebrauch und bezüglich der Trockenzeiten auf die Angaben des Herstellers. Klarlack kann ruhig in mehreren Schichten aufgetragen werden, damit die Alufelge später optimal geschützt ist.
  8. Nach diesem Vorgang sollte Ihre Alufelge wieder wie neu aussehen. Lassen Sie das Rad aber besser noch eine Weile liegen, bevor Sie es wieder an Ihr Auto schrauben, damit der Lack gut aushärten kann.

Denken Sie beim Reparieren auch an Ihre Gesundheit. Aluminiumstaub und Lacke sind giftig, deshalb sollten Sie bei der Arbeit eine Atemschutzmaske tragen und für eine gute Belüftung sorgen.

Teilen: