Alle Kategorien
Suche

Acrylfugen - Anleitung zum Überstreichen

Die Schnittpunkte zwischen Wänden und Decken werden gerne mit sogenannten Acrylfugen versehen. Um solche Fugen zu Überstreichen sollten Sie am Besten nach einer Anleitung arbeiten.

Streichen Sie Ihre Acryldeckenfugen mit Farbe.
Streichen Sie Ihre Acryldeckenfugen mit Farbe. © Markus_Hein / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • 1 x Klebeband
  • 1 x Abdeckfolie
  • 1 x Pinsel
  • 1 x Dose Latexfarbe
  • 1 x Dose Acryllack
  • 1 x Schutzkleidung
  • 1 x Leiter

Die Acrylfugen zum Streichen vorbereiten

In dieser Anleitung wird aufgezeigt, wie Sie Acrylfugen vorbereiten und streichen können. Es gibt verschiedene Möglichkeiten dieses zu tun, allerdings eines haben alle Möglichkeiten gemeinsam, Sie bedürfen einer ausgiebigen Vorarbeit.

  1. Bevor Sie Ihrer Acrylfugen streichen können sollten Sie zuerst einmal das Zimmer indem gestrichen wird vorbereiten. Schieben Sie alle Einrichtungsgegenstände, die an den betroffenen Wänden stehen in Richtung Zimmermitte, weg von den Wänden. Dann entfernen Sie Bilder und Lampen von den betreffenden Wänden. Bei den Lampen sollten Sie vorher die Hauptsicherung heruntermachen so, dass kein Strom mehr auf den Leitungen ist.
  2. Nachdem Sie die Lampen abgebaut haben, umwickeln Sie die Enden der Stromleitungen, die vorher zu den Lampen führten mit Klebeband oder sogenanntem Isolierband. Wenn das geschehen ist, sollten Sie die Fußleisten und Lichtschalter sowie alle Steckdosen ordentlich abkleben.
  3. Denn wenn Sie Ihre Acrylfugen nach Anleitung streichen, kann immer Mal etwas Farbe heruntertropfen. Nachdem Sie alles verklebt haben, sollten Sie vor den Fußleisten vielleicht noch eine Reihe mit alten Zeitungen auslegen, so verhindern Sie das gegebenen, falls Ihr Fußboden befleckt wird.

Nach Anleitung arbeiten

  1. Nachdem Sie die Vorbereitungen für das Acrylfugen streichen nun abgeschlossen haben geht es laut Anleitung mit dem eigentlichen Streichen weiter. Acrylfugen bewegen sich noch etwas, nachdem man Sie angebracht hat. Das heißt, man sollte Selbige erst streichen, wenn Sie nach ungefähr 14 tagen, richtig ausgetrocknet sind, dann kann man Sie bedenkenlos mit Acryllack streichen.
  2. Wenn Sie die Acrylfugen schon vorher streichen möchten, sollten Sie die noch feuchten Acrylfugen mit einer Lage Latexfarbe streichen. Wenn dann die Latexfarbe getrocknet ist, können Sie laut Anleitung mit Acrylfarbe überstreichen. Diese beiden Maßnahmen sind so wichtig, weil wenn Sie direkt mit Acrylgarbe streichen, während die Fuge noch arbeitet, wird die Farbe abplatzen und das möchten Sie ja sicherlich nicht.

Tragen Sie beim Streichen Schutzkleidung.

Teilen: