Alle Kategorien
Suche

Abschlussleisten für Küchenarbeitsplatten richtig anbringen

Sie haben es endlich geschafft: Die neue Küche steht und die Küchenarbeitsplatten sind eingeschnitten und angepasst. Jetzt müssen Sie nur noch die Abschlußleisten richtig anbringen. Eigentlich eine Kleinigkeit, denn diese sind samt Eckverbindungen in jedem Baumarkt zu erwerben.

Die Abschlussleisten für Küchenarbeitsplatten bieten Schutz.
Die Abschlussleisten für Küchenarbeitsplatten bieten Schutz.

Was Sie benötigen:

  • Abschlußleisten
  • Befestigungsschiene
  • Bohrmaschine
  • Schrauben
  • Silikon

Abschlussleisten für Küchenarbeitsplatten richtig anbringen

  • Beim Anbringen der Abschlussleisten für die Küchenarbeitsplatten sollten Sie unbedingt auf ein sauberes und dichtes Abschließen mit der Arbeitsplatte Wert legen. Die Küche ist ein viel genutzter Arbeitsbereich, der oft auch von allen Familienmitgliedern für ein gemütliches Beisammensein genutzt wird. Daher kann es dazu kommen, dass hier schnell einmal ein Glas Wasser umkippt, ein Topf umschwappt oder aber ein anderes Missgeschick zu einer „Überschwemmung“ führt. Die Abschlussleiste muss deshalb ein Eindringen des Wassers hinter den Küchenarbeitsplatten verhindern.
  • Zunächst schrauben Sie eine einfache Schiene auf die Arbeitsplatte. Auf diese setzen Sie dann die eigentlichen Abschlussleisten auf. Das Anbringen der Befestigungsschiene mit einigen kleinen Schrauben stellt für Sie keine große Herausforderung dar. Aber beachten Sie hier den genauen Abstand zur Wand. Dieser sollte - je nach Hersteller - mindestens zwei bis vier Millimeter betragen. Eine beigelegte Skizze der Leisten (Packungsbeilage) nennt das genaue Maß. Hier müssen Sie genau arbeiten, damit die Leiste wirklich sitzt, also dicht an Wand und Platte anliegt. Sie wollen ja einen eventuellen Flüssigkeitsschaden verhindern.
  • Zur Sicherheit ist es empfehlenswert, vor Aufsetzen der Abschlussleiste auf die montierte Schiene noch auf Wand und Platte einen dünnen Streifen durchsichtigen Silikons aufzutragen. Das dichtet nochmals ab und gibt auch zusätzlichen Halt. Die Eckverbindung setzen Sie zuvor auf einer Seite auf und probieren zunächst locker das Aufsetzen der Leiste. Erst wenn Sie sich vergewissert haben, dass alles passt, drücken Sie die Abschlussleiste mit Kraft auf die Schiene auf. Ein leises „Klick“ zeigt Ihnen an, dass alles sitzt.
Teilen: