Alle Kategorien
Suche

Wandabschlussleiste in der Küche anbringen

Was in der Küche alles ausläuft und die Arbeitsplatten entlang rinnt ist fast schon wiederlich. Glücklicherweise kann durch Wandabschlussleisten wenigstens verhindert werden, dass Soße, Saft und Co auch noch hinten an der Wand herunterlaufen, um dort unbemerkt zu stinken zu beginnen. Aber wie bringt man Wandabschlussleisten in Küchen eigentlich richtig an?

Wandabschlussleisten braucht jede Küche.
Wandabschlussleisten braucht jede Küche. © Martin Schneider / Pixelio
  • Tipps für Wandabschlussleisten auf der Arbeitsplatte

    • Wenn Sie sich zu Ihrer Arbeitsplatte passende Wandabschlussleisten für Ihre Küche im Baumarkt besorgt haben, sollten Sie dringend auf das saubere und dichte Verschließen aller möglichen Öffnungen achten. Die Leisten müssen sowohl an Wand als auch an Arbeitsplatte direkt anschließen, sodass nicht der geringste Spalt entsteht und die Abschlussleiste am Ende auch wirklich das Eindringen von Wassers und anderen Flüßigkeiten hinter die Küchenarbeitsplatten verhindern kann.
    • Es ist empfehlenswert, noch vor der Montage der Wandabschlussleisten zusätzlich eine ganz normale Schiene auf den Arbeitsplatterand hin zur Wand aufzuschrauben, auf der Sie dann schließlich die Abschlussleisten selbst befestigen können, ganz nach dem Motto doppelt hält besser.
    • Bevor Sie zum Einkaufen der Leisten ausrücken oder mit dem Zuschneiden derer beginnen, sollten Sie wirklich exakt aufmessen, wie lang die Leisten sein müssen, um tatsächlich entlang der gesamten Wandfläche geführt werden zu können. Schon ein Zentimeter zu kurz kann zu unangenehmen Überraschungen führen, schließen Sie das also lieber schon im Voraus aus. Zusammengestückelte Leisten oder ein unterbochener Leistenlauf sind nicht gerade empfehlenswert, weil auch hier wieder geringfügige Lücken entstehen, durch die Wasser laufen kann, nämlich immer dort, wo eine Leiste an die andere anschließt.

    Die Leisten in der Küche montieren

    1. Für die letztendliche Montage der Wandabschlussleisten geht es nun im ersten Schritt zunächst an das Anbringen der zusätzliche Befestigungsschienen. Diese schrauben Sie einfach mit einigen kleinen Schrauben in die Wand. Genau beachten sollten Sie dabei den Abstand, den eine Befestigungsschiene zur Wand haben sollte. Der liegt herstellerabhängig in etwa zwischen zwei bis vier Millimeter, gehen Sie aber lieber auf Nummer sicher und sehen Sie sich die in der Packung enthaltene Skizze der montierten Leisten an, aus der das genaue Maß hervorgehen sollte.
    2. Beim Anbringen der Wnadabschlussleiste selbst müssen Sie nun äußerst genau arbeiten, damit die Leiste am Ende auch dicht and die Wand und am unteren Ende an die Arbeitsplatte anschließt. Beim Aufdrücken sollten Sie mit Druck vorgehen, empfehlenswert ist es bei längeren Flächen zudem, zu zweit zu arbeiten, sodass die Abschlussleiste an beiden Enden gegen Wand und Arbeitsplatte gepresst werden kann.
    3. Um wirklich auf Nummer Sicher zu gehen, bietet es sich an, auf die auf die Arbeitsplatte sowie die Wand und die montierte Befestigungsschiene einen Streifen transparentes Silikon aufzustreichen, bevor Sie die Wandabschlussleiste aufdrücken. So entsteht eine zusätzliche Stabilität und eventuelle Lücken werden zusätzlich abgedichtet.
    4. Alle Eckverbindung der Wandabschlussleisten sollten Sie nun auf einer Seite aufsetzen, sodass Sie die Leiste selbst zunächst einmal locker auflegen können, um sie in ihre Endposition zu arrangieren. Druck wird erst dann ausgeübt, wenn die Leiste zu allen Seiten richtig anliegt. Ist das der Fall wird Sie mit kleinen Schrauben im Abstand von etwa 3 cm an die Befestigungsleisten geschraubt, notfalls können auch ein paar Schrauben in der Verbindung zur Arbeitsplatte der Dichtigkeit helfen

    Zusätzlich zu dem Silikon hinter den Leisten selbst können Sie die Verbindungen zwischen Wand und Leiste wie auch die zwischen Leiste und Arbeitsplatte nach der eigentlichen Montage noch einmal genau begutachten und in gegebenem Falle überall dort Silikon einspritzen, wo sich kleine Spalte auftun. So wird die Leiste noch einmal richtig versiegelt und tropfende Flüßigkeiten hinter der Küchenzeile sollten hoffentlich Schnee von gestern sein.

    Teilen: